TuS Essen-West 81 verliert auswärts mit 1:3 beim Tabellendritten VfL Rhede. Der Fokus wird jetzt auf das wichtige Heimspiel gegen Arminia Klosterhardt gelegt.

Essen-West 81

Nach Pleite die Kräfte neu sammeln

Sebastian Stachowiak
14. November 2016, 17:46 Uhr
Foto: Michael Gohl

Foto: Michael Gohl

TuS Essen-West 81 verliert auswärts mit 1:3 beim Tabellendritten VfL Rhede. Der Fokus wird jetzt auf das wichtige Heimspiel gegen Arminia Klosterhardt gelegt.

Nach zuletzt drei Unentschieden in Folge und dem überraschenden Punktgewinn am letzten Wochenende zu Hause gegen Rot-Weiß-Oberhausen II verliert TuS Essen-West 81 sein Gastspiel beim VfL Rhede. Nach einer torlosen ersten Halbzeit ging die Heimmannschaft kurz nach dem Wiederanpfiff in Führung. Nur zehn Minuten später war Essen-West nur noch zu zehnt, als Torwart Marc Tebroke nach Notbremse mit Rot vom Platz flog. Rhede nutzte die Überzahl umgehend und machte das 2:0. Trotz des fehlendes Mannes versuchte 81 sein Heil in der Offensive und wurde mit dem Anschlusstreffer belohnt. In den letzten 20 Minuten gelang der Mannschaft von Trainer Björn Matzel der Ausgleich aber nicht mehr. Im Gegenteil: In der Schlussminute stellte Rhede per Strafstoß den 3:1-Endstand her.

Trotz der Niederlage zeigte sich Coach Matzel zufrieden mit seiner Truppe: "Ich kann meiner Elf im Grunde nichts vorwerfen. Die Rote Karte hat für uns das Spiel natürlich nicht leichter gemacht. Trotzdem sind wir offensiv dran geblieben. Mehr als der Anschluss gelang uns aber nicht. Am Ende muss man aber auch einfach festhalten, das Rhede nicht unser Anspruch ist." Nach der Ligapause kommt es zum wichtigen Duell gegen Tabellennachbar DJK Arminia Klosterhardt. Ein Heimsieg ist fest eingeplant: "Das wird ein sehr wichtiges Spiel. Zu Hause wollen wir auf jeden Fall die drei Punkte holen."

Autor: Sebastian Stachowiak

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren