Das ist ein „Super-GAU.“ Oder „GATU“. Der größte anzunehmende Torwart-Unfall. Alle drei Torhüterinnen des Frauenfußball-Bundesligisten MSV Duisburg sind verletzt.

MSV-Frauen

Grings steht ohne Torhüterin da

Friedhelm Thelen
08. November 2016, 04:07 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Das ist ein „Super-GAU.“ Oder „GATU“. Der größte anzunehmende Torwart-Unfall. Alle drei Torhüterinnen des Frauenfußball-Bundesligisten MSV Duisburg sind verletzt.

Da schrillen die Alarmglocken – doch Trainerin Inka Grings hofft, dass Lena Nuding vielleicht schon am Wochenende wieder dabei sein kann.
Das wird allerdings wohl eine Punktlandung. „Wir haben bei Lena eine MRT-Untersuchung machen lassen. Es scheint nichts gerissen zu sein“, berichtet die Trainerin. Am Donnerstag hatte sie sich im Training bei einer Passübung am Oberschenkel verletzt. „Wir haben es beim Aufwärmen im Spiel gegen Sand versucht, aber die Schmerzen waren zu groß“, berichtet Grings. „Lena wird dosiert trainieren. Ob sie spielen kann, wird sich wohl erst am Freitag oder Samstag entscheiden.“

Für sie sprang Keeperin Scarlet Hellfeier aus der Regionalliga-Reserve ein. Sie prallte mit einer Sander Spielerin zusammen. „Dabei ist sie oberhalb des Auges getroffen worden. Sie hat einen Druckschmerz, weil der Bereich stark geschwollen ist. Hier wissen wir am Mittwoch oder Donnerstag, wie es für das Wochenende aussieht“, so Grings. Und da Stammtorhüterin Meike Kämper ohnehin schwer verletzt fehlt, gehen dem MSV nun die Torhüterinnen aus.

„Wir hoffen natürlich, dass zumindest eine der beiden bis zum Spiel gegen Hoffenheim am Sonntag fit wird“, erklärt die Trainerin. Und was passiert, wenn es tatsächlich schiefgeht? „Dann gibt es zwei Alternativen“, sagt Grings. „Rein theoretisch hätte ich eine Torhüterin in petto. Aber ein solches Gespräch wollen wir erst führen und darüber nachdenken, wenn wir wissen, wie der Heilungsverlauf ist“, berichtet die Trainerin. Wenn sich auch diese Möglichkeit zerschlagen sollte, geht es nicht anders: „Dann geht eine Feldspielerin ins Tor“, so Grings.

Autor: Friedhelm Thelen

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren