Der 1. FC Kaiserslautern bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga weiter sieglos und rutscht nach der zweiten Niederlage im vierten Ligaspiel immer tiefer in die Krise.

2. Liga

Hannover patzt, Lautern in der dicken Krise

11. September 2016, 15:21 Uhr
Foto: dpa

Foto: dpa

Der 1. FC Kaiserslautern bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga weiter sieglos und rutscht nach der zweiten Niederlage im vierten Ligaspiel immer tiefer in die Krise.

Die Roten Teufel verloren das Nachbarschaftsduell beim SV Sandhausen vor 8188 Zuschauern mit 0:2 (0:1) und ermöglichten den Gastgebern den ersten Saisonsieg.

Lucas Höler (6.) und Korbinian Vollmann (83.) besiegelten den völlig verpatzten Rundenstart des ehemaligen Erstligisten aus Kaiserslautern (2 Punkte), der auch im DFB-Pokal schon ausgeschieden ist. Der FCK musste die letzten knapp 20 Minuten in Unterzahl bestreiten, nachdem Keeper André Weis wegen Handspiels außerhalb des Strafraums die Rote Karte gesehen hatte (73.).

Hannover verliert zuhause

Aufsteiger Dynamo Dresden hat Absteiger Hannover 96 die erste bittere Niederlage in der 2. Fußball-Bundesliga zugefügt. Am 4. Spieltag verloren die Niedersachsen mit 0:2 (0:1) und verlor Boden auf Tabellenführer Eintracht Braunschweig. Die Dresdner, die am Freitag den Vertrag mit Trainer Uwe Neuhaus vorzeitig bis 2019 verlängert hatten, setzten derweil ihre Serie von saisonübergreifend nun 20 Ligaspielen ohne Niederlage fort und zogen an 96 vorbei.

Marvin Stefaniak (18.) schockierte vor 39.200 Zuschauern in der WM-Arena am Maschsee mit seinem Kunstschuss per Freistoß die Gastgeber, ehe Florian Ballas (57.) mit einem ebenfalls sehenswerten Volleyschuss noch erhöhte. Hannover beendete die Partie in Unterzahl, Sané (79.) sah nach einer Tätlichkeit die Rote Karte.

Düsseldorf rettet Remis gegen Fürth
Fortuna Düsseldorf und die SpVgg Greuther Fürth haben den Sprung auf einen Aufstiegsrang der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Am 4. Spieltag trennten sich beide Mannschaften am Sonntag in Düsseldorf nach einem schwachen Spiel 1:1 (0:1), wodurch sich Fürth in der Tabelle vor der ungeschlagenen Fortuna hielt.

Khaled Narey (23.) ließ die Franken sogar auf den ersten Auswärtssieg seit fünf Monaten hoffen, doch dem Düsseldorfer Kapitän Oliver Fink (78.) gelang mit einer der ganz seltenen Düsseldorfer Torchancen der Ausgleich. Neuzugang Rouwen Hennings bereitete das 1:1 vor.

Autor:

Kommentieren