In der zweiten DFB-Pokalrunde auf Kreisebene siegte der Landesligist Eintracht Gelsenkirchen mit 4:1 gegen den A-Ligisten TSV Feldhausen. Dabei zeigte der Kreisligist eine couragierte Mannschaftsleistung und ging gegen den haushohen Favoriten gar in Führung, Jungnickel traf zur überraschenden 1:0 Führung (28.) für den Außenseiter. Per Doppelschlag (51. Demirsay, 53. Puzig) sorgte der Landesligist direkt nach der Pause für die Wende, Mbunga (74.) und Puzig (85.) trafen zu endgültigen Entscheidung.

Kreispokal Gelsenkirchen: Eintracht tut sich schwer gegen Feldhausen

TSV darf 50 Minuten träumen

23. August 2007, 17:45 Uhr

In der zweiten DFB-Pokalrunde auf Kreisebene siegte der Landesligist Eintracht Gelsenkirchen mit 4:1 gegen den A-Ligisten TSV Feldhausen. Dabei zeigte der Kreisligist eine couragierte Mannschaftsleistung und ging gegen den haushohen Favoriten gar in Führung, Jungnickel traf zur überraschenden 1:0 Führung (28.) für den Außenseiter. Per Doppelschlag (51. Demirsay, 53. Puzig) sorgte der Landesligist direkt nach der Pause für die Wende, Mbunga (74.) und Puzig (85.) trafen zu endgültigen Entscheidung.

TSV: Sauer - Reimann, Maas, D.Platzköster (83. N. Platzköster), Behrend - Hemming, Risthaus, Sahm, Küper, Grewer - Jungnickel (83. Dierichs)
SGE: Schmidt - Hassan, Cakir, Zepanski (50. Simsek), Hau - Cam, Krüger (46. Just), Neumann (46. Demirsay) - Mbunga, Puzig, Ibno-Salah

Autor:

Kommentieren