Fünf  Spitzenclubs in Velbert. Magische Namen wie Manchester City, Schalke 04 und allen voran Real Madrid.

U19-Ruhr-Cup

Königlicher Glanz und kontinentale Klasse

Ulrich Tröster
02. August 2016, 17:42 Uhr
Foto: Funke Foto Services

Foto: Funke Foto Services

Fünf Spitzenclubs in Velbert. Magische Namen wie Manchester City, Schalke 04 und allen voran Real Madrid.

Sie alle laufen am Freitag ab 16. 30 Uhr beim internationalen Evonik Ruhr-Cup im Emka-Sportzentrum auf, zwar nicht mit ihren ersten Mannschaften, aber mit ihren U 19-Teams. Damit dürfte höchstes Niveau garantiert sein. Denn es werden etliche Jugendnationalspieler, aktuelle Jungprofis und vor allem zukünftige Top-Stars zu bewundern sein.

So war 2014 ein außergewöhnlicher Spieler von Benfica Lissabon zum besten Mann des Turniers gewählt worden: Renato Sanches. Nun ist er mit Portugal Europameister geworden und wird kommende Saison für den FC Bayern spielen.

Mit Monaco und Bayer Leverkusen
Auch die U19 des FC Schalke hat beim Evonik-Cup schon mit großartigen Talenten auftrumpfen können: Julian Draxler und Leroy Sané zum Beispiel, die bei der EM für Deutschland spielten. Sané hat sich nun für eine Rekord-Ablösesumme dem englischen Top-Club Manchester City angeschlossen, der am Freitag ebenfalls reichlich Champions-League-Flair verbreiten dürfte.

Gespielt werden am Freitag im Emka-Sportzentrum fünf Partien der Gruppe B. Alle fünf Teams dieser Gruppe werden im Einsatz sein, es sind neben Real Madrid, Manchester City und Schalke 04 in Gestalt des AS Monaco und von Bayer Leverkusen zwei weitere Top-Klubs.

Auch die Gruppe A ist erstklassig besetzt, hier spielen Titelverteidiger 1. FC Köln, der Deutsche A-Junioren Meister Borussia Dortmund, der FC Liverpool, Benfica Lissabon und Shanghai SIPG FC.

Der Evonik Ruhr-Cup wird am Donnerstag mit den ersten Spielen der Gruppen A und B im Stadion Rote Erde in Dortmund eröffnet, am Freitag folgen die restlichen Spiele der Gruppe A in Lünen und der Gruppe B in Velbert. Jeweils die beiden besten teams jeder Gruppe erreichen das Halbfinale am Samstag in Marl, wo beim VfB Hüls am Badeweiher gespielt wird, am Sonntag steigen dann die Finalspiele in Lünen.

Velbert ist bereits zum zweiten Mal einer der Schauplätze dieser spektakulären internationalen Talentschau. Vor einem Jahr wurden im Emka-Sportzentrum ebenfalls Spiele der Gruppe B ausgetragen. Auch damals war schon der AS Monaco dabei, zudem Borussia Mönchengladbach, Benfica Lissabon, das chinesische Team Guangzhou Evergrande sowie der spätere Turniersieger FC Köln. Maßgeblich ermöglicht wurde die Sache durch Emka-Geschäftsführer Friedhelm Runge. Der Sponsor der SSVg Velbert knüpfte über Organisationschef Heinz Keppmann den er schon lange kennt, die entscheidenden Kontakte. Keppmann ist besonders stolz darauf, dass es diesmal sogar ein wenig royalen Glanz gibt, da die „Königlichen“ aus Madrid kommen: „Real erhält täglich unzählige Einladungen und hat seit vielen Jahren mit seiner U19 nicht mehr in Deutschland gespielt. Nun kommt der Verein zum Evonik Ruhr-Cup International. Das beweist die Strahlkraft dieses Turniers.“

Real Madrid arbeitet nicht nur mit sündhaft teuren Star-Einkäufen, sondern hat eine hervorragende Jugendarbeit: Neun aktuelle Asse der ersten Mannschaft, u.a. Carvajal, Arbeloa oder Vazquez, sind aus der eigenen Talentschmiede.

Autor: Ulrich Tröster

Mehr zum Thema

Kommentieren