Die Sportfreunde Lotte feierten ein erfolgreiches Debüt in der Drittklassigkeit.

SF Lotte

Beeindruckende Drittliga-Premiere

Krystian Wozniak
31. Juli 2016, 16:28 Uhr
Foto: RS

Foto: RS

Die Sportfreunde Lotte feierten ein erfolgreiches Debüt in der Drittklassigkeit.

Der Aufsteiger siegte am Sonntag bei Werder Bremen II mit 3:0 (1:0). Damit steht das Team von Trainer Ismail Atalan gemeinsam mit Fortuna Köln und dem Halleschen FC an der Tabellenspitze. Bernd Rosinger (23.), André Dej (71.) und Gerrit Nauber (87.) erzielten die Tore für den Liganeuling. Bei Bremen sah Leon Jensen nach einem groben Foul die Rote Karte (34.).

Wir haben mit einer Regionalligamannschaft gespielt
Ismail Atalan

Am Rande: Bis auf Linksverteidiger Philipp Steinhart, der vom FC Bayern München II nach Lotte wechselte, vertraute Sportfreunde-Trainer Ismail Atalan seiner kompletten Aufstiegsmannschaft. "Ja, wir haben mit einer Regionalligamannschaft gespielt. Und ich muss sagen, dass wir auch viel Glück an diesem Tag hatten. Wir haben nicht in das Pressing, welches wir sonst gut forcieren, reingefunden und keinen Zugriff bekommen. Am Ende konnten wir uns glücklich schätzen, dass die Bremer einen schlechten Tag erwischt und uns die Tore ein wenig geschenkt haben. Was zählt, ist der Sieg und das wird den Jungs Selbstvertrauen geben", bilanziert Lotte-Coach Atalan.

SV Werder Bremen II: Duffner – Rehfeldt, Verlaat, Rother, Eggersglüß (63. Bytyqi), Zander (80. Jacobsen), Pfitzner, Kazior, Jensen, Schmidt, Manneh
SF Lotte: Fernandez – Langlitz (36. Schikowski), Nauber, Rahn, Neidhart – Dej (89. Heyer), Pires-Rodrigues, Wendel (84. Kaffenberger) – Steinhart, Rosinger, Freiberger
Schiedsrichter: Robert Schröder (Hannover)
Tore: 0:1 Rosinger (22.), 0:2 Dej (72.), 0:3 Nauber (86.)
Gelbe Karten: Manneh, Kazior, Rother / Langlitz, Rahn, Pires-Rodrigues, Nauber
Rote Karte: Jensen (34., Unsportlichkeit)
Zuschauer: 1769

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren