Regionalliga-Aufsteiger Sportfreunde Siegen hat zwei Spieler für die kommende Saison verpflichtet.

SF Siegen

Sportfreunde verstärken ihren Kader

20. Juli 2016, 11:29 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

Regionalliga-Aufsteiger Sportfreunde Siegen hat zwei Spieler für die kommende Saison verpflichtet.

Julian Dudda und Manuel Wolff werden in der kommenden Saison das Trikot des Neu-Regionalligisten tragen. Das gab der Klub auf seiner Homepage bekannt.

Dudda, der in der Jugend des Bundesligisten Eintracht Frankfurt ausgebildet wurde, lief in der Saison 2010/11 in einem Erstliga-Spiel für die Hessen auf. Nach seiner Zeit in der Main-Metropole wechselte der gebürtige Bad Nauheimer im Jahr 2013 zur U23 von Werder Bremen, wo er in der Regionalliga Nord unter dem jetzigen Cheftrainer Viktor Skripnik auf sechs Einsätze kam. Über den Südwest-Regionalligisten Kickers Offenbach fand der 23-Jährige schließlich den Weg zu den Sportfreunden. Insgesamt kann der Siegener Neuzugang auf 31 Einsätze in der Regionalliga.

Mit ihm sind die Sportfreunde in der Defensive deutlich flexibler. Der 1,91 Meter große Abwehrmann kann in der Innen- und Außenverteidigung eingesetzt werden.

Besser bekannt als der Youngster, mit dem sich der Aufsteiger für die Rückkehr in die vierthöchste deutsche Spielklasse verstärkt hat, dürfte Manuel Wolff sein. Der Torhüter kommt vom SV Rothemühle, hat aber bereits von 2001 bis 2006 sowie in der Saison 2010/11 bei den Sportfreunden gespielt. Der erfahrene Schlussmann soll allerdings nicht nur das Torwart-Team hinter Dominik Poremba und Christoph Thies ergänzen, sondern auch noch eine Aufgabe im Klub bekleiden. Wolff ist zuständig für Trainingsaufgaben im Bereich der Jugendmannschaften (U16 bis U21).

"Diese beiden Verpflichtungen passen hervorragend in unsere Kaderplanung und wir freuen uns, dass beide nun bei den Neuen Freunden sind. Julian ist ein talentierter Spieler mit hervorragender Ausbildung, der auch in der U18- und U19-Nationalmannschaft aktiv war. Er ist eine wichtige Verstärkung für unsere linke defensive Seite. Manuel kennen wir noch aus seiner früheren Zeit bei SFS, von seiner Qualität und Erfahrung profitieren nicht nur die künftig von ihm trainierten Jugend-Torhüter, sondern mit ihm sind wir auch im Torwart-Team der Regionalliga-Mannschaft gut aufgestellt", kommentierte Sport-Vorstand Reiner Jakobs die Personalien.

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren