Seit fünf Tagen befindet sich Rot-Weiss Essen im Training und der Coach ist bislang zufrieden.

RWE

Aktueller Probespieler ist kein Thema

Krystian Wozniak
24. Juni 2016, 16:12 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Seit fünf Tagen befindet sich Rot-Weiss Essen im Training und der Coach ist bislang zufrieden.

"Alle ziehen sehr gut mit. Das sollte auch so sein. Wir haben keine Verletzten und das ist auch gut so. Mehr kann man zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen", erklärt Sven Demandt.

Ein ersten Bild konnte sich der Fußballlehrer auch vom Langzeitverletzten Kai Druschky machen: "Man sieht, dass er einen guten linken Fuß hat. Aber ein Urteil kann ich mir da noch nicht bilden. Er kann nicht alle Übungen mitmachen."

Mit Janos Löbe, Sohn des ehemaligen Essener Rot-Weissen und Ex-Profi Alexander Löbe, hat RWE auch aktuell einen Testspieler zu Gast. Eine Verpflichtung des 20-Jährigen kommt laut Demandt aber nicht in Frage: "Er hält sich zwei Wochen lang bei uns fit und fliegt dann wieder in die USA, wo er studiert." Ebenso wie sein älterer Bruder Jannik (22) kickte Janos Löbe zuletzt in den USA für die "Fordham Rams" (Fordham Universität in New York City).

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren