Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt droht offenbar in der nächsten Saison die Sperrung der Stehblöcke bei zwei Spielen.

Eintracht Frankfurt

Blocksperren drohen

sid
16. Juni 2016, 11:31 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt droht offenbar in der nächsten Saison die Sperrung der Stehblöcke bei zwei Spielen.

Das fordert nach Informationen des "kicker" der DFB-Kontrollausschuss als Strafe für insgesamt acht Verfehlungen der Eintracht-Anhänger in der vergangenen Rückrunde.

Zuletzt waren im Relegations-Rückspiel der Hessen Ende Mai beim 1. FC Nürnberg (1:0) Bengalos und Böller im Frankfurter Block gezündet worden. Die Eintracht ist Wiederholungstäter: Bereits in der abgelaufenen Saison war der deutsche Meister von 1959 vom DFB-Sportgericht mit zwei Zuschauerausschlüssen bestraft worden.

Außerdem läuft noch eine Bewährungsfrist bis zum 6. Dezember 2016. Klub-Vorstand Axel Hellmann hatte immer wieder betont, dass er "Kollektivstrafen für generell ungeeignet" halte. Die Frankfurter streben offenbar eine mündliche Verhandlung vor dem Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) an.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren