Wird Mats Hummels im Sommer vom BVB zum FC Bayern wechseln? Noch in dieser Woche soll es eine Antwort geben. Wir haben Argumente für und gegen einen Wechsel aufgelistet.

BVB

Warum Hummels bleiben könnte - und warum nicht

Sebastian Weßling
09. Mai 2016, 22:01 Uhr

Wird Mats Hummels im Sommer vom BVB zum FC Bayern wechseln? Noch in dieser Woche soll es eine Antwort geben. Wir haben Argumente für und gegen einen Wechsel aufgelistet.

Noch in dieser Woche soll es eine Entscheidung geben: Wechselt Mats Hummels von Borussia Dortmund zum FC Bayern München - oder nicht? Wir haben einige Punkte aufgelistet, warum Hummels beim BVB bleiben könnte, und warum er die Dortmunder verlassen könnte.

Das spricht für einen Verbleib beim BVB:

Sicherheit: Beim BVB weiß Hummels, was er hat. Trainer und Mannschaft kennt er bestens.

Stellenwert: In Dortmund ist er unumstritten der Anführer, beim FC Bayern München wäre er einer von vielen.

Freundschaften: Hummels hat ein enges Verhältnis zu vielen seiner Mitspieler – und die versuchen nach Kräften, ihn vom Verbleib zu überzeugen.

Laufzeit: Der BVB bietet angeblich fünf, der FC Bayern nur vier Jahre – bedeutet ein neues Millionen-Gehalt bis 2021 statt 2020.

Emotionales: Beim BVB gibt es weniger Titel – aber jeder einzelne hat einen höheren ideellen Wert.

Das spricht für einen Wechsel zum FC Bayern:

Heimat: Hummels kommt vom FC Bayern, seine Familie und viele Freunde wohnen in München.

Titelgarantie: Mit dem FC Bayern ist die Chance deutlich höher, Pokale zu sammeln – vielleicht sogar die Champions League.

Geld: In München würde Hummels ein paar Millionen mehr verdienen – wenn auch nicht dramatisch mehr.

Ehefrau: Cathy Hummels kommt aus der Nähe von München, verbringt viel Zeit in der Modestadt.

Sportlicher Anspruch: In München könnte sich Hummels täglich mit den Besten messen – und so sportlich noch weiterentwickeln.

Autor: Sebastian Weßling

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren