Beinahe wäre es schon so weit gewesen: Am Sonntag hatten die Sportfreunde Baumberg die Möglichkeit die Meisterschaft vorzeitig perfekt zu machen.

LL NR 1

Baumberg hat den Bär noch nicht erlegt

02. Mai 2016, 15:18 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Beinahe wäre es schon so weit gewesen: Am Sonntag hatten die Sportfreunde Baumberg die Möglichkeit die Meisterschaft vorzeitig perfekt zu machen.

Dazu wäre ein Heimsieg gegen den abstiegsbedrohten VfL Jüchen-Garzweiler nötig gewesen. Aufgrund der Niederlage der Spvgg. Sterkrade-Nord gegen Arminia Klosterhardt (1:2), hätten die Baumberger den Vorsprung auf 14 Punkte ausbauen können - ein vier Spieltage vor Schluss nicht mehr einholbarer Abstand. Doch aufgrund des 2:2 (2:2) im MEGA Stadion in Monheim hat Sterkrade, trotz jetzt zwölf Zählern Rückstand und einem deutlich schlechteren Torverhältnis, noch eine theoretische Chance den Tabellenführer noch abzufangen.

"Die Jungs hatten es selbst auf dem Fuß."
Salah El Halimi (Trainer Sportfreunde Baumberg)

"Man kann uns noch nicht gratulieren", hält SFB-Trainer Salah El Halimi fest, "auch wenn es ziemlich unwahrscheinlich ist, dass Sterkrade oder Cronenberg uns noch einholen. Erst wenn der Bär erlegt ist, verteilt man das Fell. Man weiß nie, was noch passieren könnte." Dass es am Sonntag nur zu einem Unentschieden reichte, lag nicht nur am Eigentor von Fatih Duran zum 2:2 (36.), wie der Coach betonte: "Natürlich ist das Eigentor ärgerlich, aber noch ärgerlicher ist, dass wir unsere zahlreichen Chancen nicht genutzt haben. Da waren bestimmt drei Hundertprozentige dabei. Die Jungs hatten es selbst auf dem Fuß."

Nach einer, um im Sinnbereich zu bleiben, bärenstarken Saison mit der zweitbesten Defensive (38 Gegentore) und der besten Offensive (92 Tore), soll der letzte Schritt zur Rückkehr in die Oberliga am kommenden Wochenende beim ESC Rellinghausen gemacht werden. Lediglich ein Punkt fehlt den Baumbergern noch, eine Feier ist aber noch nicht geplant: "Es wäre natürlich schön, wenn wir es in Rellinghausen dann perfekt machen könnten. Es ist noch nichts geplant, aber darüber werden wir in dieser Woche wohl sprechen. Da wir mit dem Bus anreisen, könnten wir auf der Rückfahrt dann durchdrehen und abfeiern. Wenn wir keinen Punkt holen, bleiben wir halt nüchtern." So ungelegen kam es dem Trainer eigentlich gar nicht, dass seine Mannschaft die Meisterschaft am Sonntag noch nicht eingetütet hat: "So bleiben wir fokussiert. Am Donnerstag stehen wir ja noch im Halbfinale des Kreispokals." Dort wartet der Bezirksliga-Spitzenreiter 1. FC Monheim. Im Finale wartet bereits der A-Ligist Post SV Solingen.

Autor:

Kommentieren