Trainer Stefan Blank wird beim FC Kray auch in der kommenden Saison an der Seitenlinie stehen.

FC Kray

Entscheidung in Trainerfrage gefallen

RS
13. April 2016, 16:16 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Trainer Stefan Blank wird beim FC Kray auch in der kommenden Saison an der Seitenlinie stehen.

Der 39-jährige Ex-Profi, der im Herbst 2015 das Traineramt beim aktuellen Regionalligisten übernahm, geht somit in sein zweites Jahr. Gemeinsam mit Team-Manager Fabian Decker und dem Vorstand, arbeitet Blank bereits fieberhaft an der Mannschaft für die kommende Saison, die in der Oberliga möglichst im oberen Tabellendrittel mitspielen soll.

„Für mich war klar, dass ich gerne beim FC Kray bleiben möchte, um etwas aufzubauen und gemeinsam in der kommenden Saison eine gute Rolle in der Oberliga zu spielen. Wir wollen in Absprache mit den Verantwortlichen eine Mannschaft zusammen stellen, die wieder den Fußball spielt, für den der FC Kray steht: Gerade für unsere Anhänger, die in der laufenden Saison sicher nicht viel zu lachen hatten, wollen wir in der kommenden Saison wieder etwas bieten und erfolgreich sein“, betont Blank, der weiter ausführt: „Ich fühle mich beim FC Kray sehr wohl und deshalb gab es für mich gar keine Überlegung, meinen Vertrag nicht zu verlängern. Wir haben im Verein ein gutes familiäres Umfeld, es ist alle etwas kleiner, aber ich mag das und da musste ich nicht lange überlegen. Wir sind es den Anhängern schuldig, es in der kommenden Saison besser zu machen. Ich freue mich, ein weiteres Jahr für den FCK tätig zu sein und bin optimistisch, was die kommende Saison angeht.“

Autor: RS

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren