Sowas kommt nur selten vor: Die Regionalliga-Partie zwischen Mönchengladbach II und dem FC Kray musste die Partie kurz unterbrochen werden: Loch im Rasen.

Kuriose Szene in Gladbach

Krays Wagner spielt Hilfs-Platzwart

05. März 2016, 15:05 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Sowas kommt nur selten vor: Die Regionalliga-Partie zwischen Mönchengladbach II und dem FC Kray musste die Partie kurz unterbrochen werden: Loch im Rasen.

Kurz vor der Pause unterbrach Schiedsrichter Philip Holzenkämpfer die Partie. Der Grund: An der Strafraumkante der Gladbacher klaffe ein großes Loch im Rasen. Der Schiedsrichter informierte daraufhin Giuseppe Pisano, den Galdbacher Kapitän. Der ging zu Trainer Arie van Lent und erklärte ihm, dass das Loch erst gestopft werden müsse, bevor die Partie weiterlaufen könne. Krays Innenverteidiger [person=1732]Vincent Wagner[/person] dauerte das zu lange und deshalb ergriff er die Initiative. Er schnappte sich einen Plastik-Stuhl der Galdbacher Bank und schaufelte damit in der Sprunggrube des Mönchengladbacher Grenzlandstadions. Dort holte er Sand und brachte ihn auf dem Plastik-Stuhl zu der Stelle mit dem Loch. "Wie lange sollen wir denn noch warten?", sagte er beim Graben.

Die Zuschauer hatten jedenfalls ihren Spaß und das Spiel konnte weitergehen.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren