Thomas Eisfeld hat sein erstes Tor im VfL-Dress erzielt. Wir sprachen mit ihm unter anderem darüber.

VfL Bochum

Eisfeld jubelt über sein erstes Tor

29. Februar 2016, 09:27 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Thomas Eisfeld hat sein erstes Tor im VfL-Dress erzielt. Wir sprachen mit ihm unter anderem darüber.

Thomas Eisfeld, Sie haben Ihr erstes Tor für den VfL erzielt. War dieser Treffer ein Befreiungsschlag für Sie und auch ein Zeichen dafür, dass Sie richtig in Bochum angekommen sind?
Für mich persönlich war es natürlich schön zu treffen. Ich hatte auch gegen 1860 schon gute Chancen, konnte diese aber nicht verwerten. Umso mehr freu’ ich mich, dass ich nun getroffen habe.

Das Team bemüht sich immer noch um Konstanz. Warum?
Ich glaube gegen Sandhausen haben wir in der ersten halben Stunde mit die besten 30 Minuten in dieser Saison gezeigt. Dann haben wir ein bisschen das Tempo rausgenommen, das ist noch okay. Aber wie wir in die zweite Hälfte gegangen sind, waren zwei Gesichter, die wir gezeigt haben. Das müssen wir analysieren und besser machen. Aber letztendlich zählen die drei Punkte.

Was macht die Sache gegen Fortuna Düsseldorf so gefährlich?
Die Fortuna war mit die beste Mannschaft, die in der Hinrunde in Bochum aufgelaufen ist. Sie brauchen die Punkte, um sich da unten rauszukämpfen. Wir benötigen diesmal zwei gute Halbzeiten und auf jeden Fall drei Punkte, um oben dranzubleiben.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren