Die Trainerfrage bei der SGS Essen ist immer noch nicht entschieden. Markus Högner hat noch keine Entscheidung getroffen.

SGS Essen

Trainerfrage noch nicht entschieden

09. Februar 2016, 19:28 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Die Trainerfrage bei der SGS Essen ist immer noch nicht entschieden. Markus Högner hat noch keine Entscheidung getroffen.

Der Coach soll vom DFB umworben werden, bei dem er die Stelle als Co-Trainer von Steffi Jones antreten soll. Offiziell dazu äußern wollte sich der Essener Trainer allerdings nicht. Dabei hatte es geheißen, dass noch im Januar eine Entscheidung fallen werde. Högner sagte nur so viel: "Ich habe nie gesagt, dass ich ein Angebot vom DFB habe." Von Seiten der SGS liegt Högner zumindest ein unterschriftsfertiges Vertragsangebot vor, vom DFB wohl (noch) nicht. Warum der Trainer, der die Essenerinnen in den vergangenen sechs Jahren von einem Abstiegskandidaten ins gesicherte Mittelfeld geführt hat, seinen Vertrag trotzdem noch nicht verlängert hat, wollte er nicht kommentieren. Und auch Manager Willi Wißing sagte lediglich: "In der Trainerfrage hat sich noch nichts getan."

Auch die Verträge einiger Spielerinnen laufen am Ende der Saison aus. Auch mit ihnen ist Wißing in Verhandlungen und guter Dinge, dass die meisten bei der SGS verlängern werden. Dass sie ihre Entscheidung vom Trainer abhängig machen, davon geht der Manager nicht aus. "Bislang hat das in den Gesprächen keine Rolle gespielt."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren