Neues Selbstbewusstsein für die Mission Klassenerhalt haben die Spieler des FC Kray in der Winter-Vorbereitung gesammelt.

FC Kray

Blank verspürt großen Elan

Hendrik Niebuhr
27. Januar 2016, 15:00 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Neues Selbstbewusstsein für die Mission Klassenerhalt haben die Spieler des FC Kray in der Winter-Vorbereitung gesammelt.

Elf Punkte beträgt der Abstand zum rettenden Ufer. Der Essener Stadtteilklub steht also vor einer echten Mammutaufgabe, soll der Klassenerhalt doch noch realisiert werden. Doch in der Winterpause sammelten die Mannen von Stefan Blank neue Kräfte, absolvierten zum ersten Mal unter ihm eine Vorbereitung und hielten sich in den Testspielen schadlos.

Zwar testete der FCK ausschließlich gegen unterklassige Mannschaften, doch für das Selbstbewusstsein der Mannschaft ist jeder Sieg hilfreich. 3:1 gegen Blau-Weiß Oberhausen, 8:2 gegen den SV Horst-Emscher 08, 2:0 gegen die Reserve des MSV Duisburg und 2:1 gegen Germania Ratingen lauteten die Testspielergebnisse. "Wir wollen das nicht überbewerten, haben aber gezeigt, wozu wir in der Lage sind. Wir sind weiter als noch vor dem Winter", zeigt sich Blank mit dem bisher Gesehenen zufrieden.

Doch die Eindrücke aus der Vorbereitung zählen ab dem kommenden Wochenende nicht mehr, wenn die Regionalliga ins Jahr 2016 startet. Am Sonntag gastieren die Krayer beim Tabellendritten Viktoria Köln - eine viel schwierigere Aufgabe hätte es zum Start kaum geben können. "Das ist eine absolute Top-Mannschaft", weiß Blank. Allerdings blieb Kray auch vor der Winterpause schon in den letzten drei Spielen ungeschlagen. Dementsprechend ist von Resignation oder Aufgeben in Kray nichts zu spüren: "Wir haben noch 17 Spiele. Es wird nicht einfach, aber wir haben nichts zu verlieren und starten voller Elan."

Der Kader der Krayer hat sich indes im Winter verändert. [person_box=13666]Eric Yahkem[/person_box], [person=27849]Willy Aubameyang[/person], [person=8683]Emre Yesilova[/person] und [person=9202]Benjamin Teichmöller[/person] haben das Team verlassen. Verstärkt hat sich die Blank-Mannschaft mit dem talentierten [person=19909]Marius Müller[/person] von den SF Niederwenigern sowie zuletzt mit [person=5258]Ali Can Ilbay[/person], einem Flügelstürmer aus der zweiten türkischen Liga, der im Test gegen Ratingen direkt überzeugte. "Er ist schnell, abschlussstark und ein guter Vorbereiter", ist sich Blank sicher, dass der Verein viel Freude an dem 23-Jährigen haben wird. Umso wichtiger, dass die internationale Freigabe für Can Ilbay möglichst schnell erfolgt. Eben jene fehlt auch noch bei Babu Sylla, den Blank aus seiner Zeit beim Halleschen FC noch kennt. Er soll ebenfalls noch den Weg an die Buderusstraße finden.

Autor: Hendrik Niebuhr

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren