Seit Tagen ist das Interesse von Rot-Weiss Essen an ETB-Keeper Tobias Ritz verbrieft. Dessen möglicher Wechsel stellt den Oberligisten nun vor Probleme.

ETB SW Essen

Möglicher Ritz-Wechsel sorgt für Notstand

Hendrik Niebuhr
23. Januar 2016, 15:06 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Seit Tagen ist das Interesse von Rot-Weiss Essen an ETB-Keeper Tobias Ritz verbrieft. Dessen möglicher Wechsel stellt den Oberligisten nun vor Probleme.

Weil RWE mit Robin Heller derzeit nur über einen fitten Torhüter verfügt, sucht der Regionalligist fieberhaft nach einer Übergangslösung, die zumindest in den nächsten Wochen die vakante Position auf der Ersatzbank übernehmen kann. Schnell kamen die Verantwortlichen bei den Rot-Weissen dabei auf [person=3754]Tobias Ritz[/person]. Der 34-Jährige gehört seit Jahren zu den besten Torhütern in der Oberliga. ETB möchte seinem Keeper zwar keine Steine in den Weg legen, benötigt nun jedoch selbst schnellstmöglich einen Ersatz.

"Tobias ist über Jahre ein verdienter Spieler. Diese Chance darf man ihm jetzt eigentlich nicht verbauen, das gebietet die Fairness", betont ETB-Sportdirektor Peter Schreiner, der jedoch zugleich in einer Zwickmühle steckt: "Wir dürfen dadurch nicht in eine Notlage geraten."

Denn ohne Ritz stünde mit dem jungen [person=25519]Dario Roberto[/person], der letztes Jahr noch in der A-Jugend spielte, nur noch ein Torhüter im Kader von Toni Molina. "Er ist ein Riesen-Talent", hält Schreiner zwar große Stücke auf seinen Youngster, weiß aber zugleich auch, dass sein Team nicht nur mit einem Keeper in die Rückrunde gehen kann.

Schwarz-Weiss suchte dementsprechend schon in dieser Woche fieberhaft nach einem Ersatz, wurde auch fündig - doch aufgrund einer Verletzung hat sich die angedachte Verpflichtung des neuen Torhüters direkt wieder zerschlagen. Aus diesem Grund wählte Schreiner nun den Weg über die Öffentlichkeit: "Tobias Ritz wäre eigentlich nicht zu ersetzen. Wir suchen einen erfahrenen Torwart, der eventuell sogar das Torwarttraining bei uns übernehmen könnte, was Tobias ja bislang auch noch machte. Jemand, der vor einem halben Jahr aufgehört hat, wäre auch noch ok."

Die Suche nach einem Ersatz wird zusätzlich dadurch erschwert, dass es sich bei einem Neuzugang um einen Vertragsamateur handeln müsste. Andere Spieler hätten sich ansonsten spätestens zum 31. Dezember bei ihrem Verein abmelden müssen. "Wir sind für Angebote offen, meine Kontaktdaten stehen auf unserer Homepage", hofft Schreiner, schnellstmöglich Glück bei der Suche zu haben. Denn klar ist: Ohne Ersatz müsste Ritz der Wechsel wohl verweigert werden.

Autor: Hendrik Niebuhr

Mehr zum Thema

Kommentieren