Der MSV Duisburg muss vorläufig auf die Dienste von Victor Obinna verzichten. Knieprobleme bereiten ihm weiterhin große Probleme.

MSV Duisburg

Obinna fehlt auf unbestimmte Zeit

29. Dezember 2015, 10:18 Uhr
Foto: Firo

Foto: Firo

Der MSV Duisburg muss vorläufig auf die Dienste von Victor Obinna verzichten. Knieprobleme bereiten ihm weiterhin große Probleme.

Er war als großer Hoffnungsträger im September nach Duisburg gekommen. Victor Obinna, 46-facher nigerianischer Nationalspieler, sollte bei den Zebras die Fäden ziehen und den Angriff ankurbeln. Nachdem er zwei Wochen nach seiner Verpflichtung im Spiel gegen Eintracht Braunschweig einen durchwachsenen Einstand gegeben hatte, fand er immer besser ins Team und deutete ein ums andere Mal an, dass er für den MSV noch richtig wertvoll werden kann.

Doch diese Hoffnungen haben sich jetzt erst einmal zerschlagen. Wie der Verein erklärte, wird der 28-Jährige auf unbestimmte Zeit fehlen. Das Problem: Wegen einer Fehlstellung der Beine hat Obinna Arthrose im Knie. Vor seinem Wechsel nach Duisburg hatte er ein Jahr lang bei seinem Ex-Klub Lok Moskau nur trainiert und keine Beschwerden. Unter der Spielbelastung, der er beim MSV jetzt einige Wochen ausgesetzt war, sind die Beschwerden jedoch wieder mehr geworden. Obinna hat immer wieder Wasser im Knie und Schmerzen.

Nachdem eine konservative Behandlung zuletzt erfolglos blieb, hat der Verein seinem Spieler jetzt mehrere Alternativen vorgeschlagen. Nun liegt es an Obinna, sich für eine Therapie zu entscheiden. Der Trainingsauftakt am 6. Januar (14 Uhr) wird daher wohl ohne ihn stattfinden. "Es ist momentan nicht absehbar, wann Victor wieder dabei ist", heißt es von Seiten des MSV.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren