Rekordweltmeister Brasilien hat die offiziellen Bewerbungsunterlagen für die Ausrichtung der WM 2014  beim Fußball-Weltverband FIFA eingereicht. Ricardo Teixera, Präsident des brasilianischen Verbandes CBF, überreichte FIFA-Chef Josef S. Blatter am Dienstag in Zürich ein 900-seitiges Dossier, wollte sich zum Inhalt aber nicht genauer äußern. Über die Höhe des Budgets wurden keine Angaben gemacht.

Brasilien reicht Bewerbung für WM 2014 ein

"Bis jetzt hat Brasilien die WM noch nicht bekommen"

usc1
31. Juli 2007, 14:37 Uhr

Rekordweltmeister Brasilien hat die offiziellen Bewerbungsunterlagen für die Ausrichtung der WM 2014 beim Fußball-Weltverband FIFA eingereicht. Ricardo Teixera, Präsident des brasilianischen Verbandes CBF, überreichte FIFA-Chef Josef S. Blatter am Dienstag in Zürich ein 900-seitiges Dossier, wollte sich zum Inhalt aber nicht genauer äußern. Über die Höhe des Budgets wurden keine Angaben gemacht.

Es wurde lediglich bekannt, dass 18 Städte, darunter Rio de Janeiro mit dem weltberühmten Maracana-Stadion, als Spielorte in Frage kommen. Brasilien, zuletzt 1950 WM-Gastgeber, ist der einzige Kandidat für die Austragung der 20. WM-Endrunde. Kolumbien hatte im April seine Bewerbung zurückgezogen. Blatter warnte allerdings, dass Brasilien nicht automatisch den Zuschlag erhalten werde. "Bis jetzt hat Brasilien die WM noch nicht bekommen", sagte der FIFA-Präsident: "Wenn etwas passieren sollte, haben wir immer noch Zeit, von vorne zu beginnen."

Probleme könnten vor allem die Infrastruktur und die veralteten Stadien bereiten. Sollte Brasiliens Bewerbung, die eine FIFA-Delegation Ende August vor Ort unter die Lupe nimmt, nicht den Anforderungen des Weltverbandes entsprechen, könnte die WM notfalls an ein Land außerhalb Südamerikas vergeben werden. Nach dem Rotationsprinzip ist nach Asien 2002 (Südkorea und Japan), Europa 2006 (Deutschland) und Afrika 2010 (Südafrika) aber eigentlich Südamerika an der Reihe. Die Vergabe der WM 2014 findet offiziell am 30. Oktober statt.

Autor: usc1

Kommentieren