Der TV Jahn Hiesfeld ist nach der 0:2 (0:0)-Niederlage gegen den 1.FC Bocholt wieder auf einen Abstiegsplatz abgerutscht.

TV Jahn Hiesfeld

Vollack bemängelt fehlende Effektivität

06. Dezember 2015, 18:06 Uhr

Der TV Jahn Hiesfeld ist nach der 0:2 (0:0)-Niederlage gegen den 1.FC Bocholt wieder auf einen Abstiegsplatz abgerutscht.

Für Jörg Vollack, der am Hünting zum vorletzten Mal die Veilchen als Chefcoach betreut hat, ist das allerdings nicht das größte Drama: "Der Kontakt ist nicht abgerissen. Hochgerechnet auf die gesamte Saison wären das 38 Punkte und damit kannst du die Liga halten."

Gegen die ambitionierten Schwarz-Weißen, die im bisherigen Saisonverlauf den eigenen Erwartungen hinterherlaufen, bemängelte Vollack vor allem die "mangelnde Effektivität. Wenn du gegen Bocholt etwas holen willst, dann musst du die wenigen Möglichkeiten, die sich dir bieten nutzen. Das haben wir aber nicht getan." Die wahrscheinlich beste Möglichkeit aus Sicht der Hiesfelder hatte wohl [person=8430]Kevin Menke[/person], der im eins gegen eins an [person=6667]Marius Delker[/person] gescheitert ist.

Am kommenden Samstag geht es für Hiesfeld zum KFC Uerdingen. Vollack: "Wir müssen erst einmal Schäfchen zählen, wer alles zur Verfügung steht und dann die Kräfte bündeln." Schließlich musste Vollack erst [person=4714]Danny Rankl[/person] ersetzen, nach einer Viertelstunde ging dann auch noch [person=4662]Ekin Yolasan[/person] nach einem Foul von Bas Reekers mit einer Prellung im Mittelfuß raus.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren