Der 1. FC Union Berlin ist in der 2. Fußball-Bundesliga nach einer 3:1-Führung nicht über ein 3:3 (1:1) gegen den Angstgegner 1. FC Nürnberg hinausgekommen.

Union - Nürnberg

Sechs Tore in der Hauptstadt

dpa
07. November 2015, 15:15 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der 1. FC Union Berlin ist in der 2. Fußball-Bundesliga nach einer 3:1-Führung nicht über ein 3:3 (1:1) gegen den Angstgegner 1. FC Nürnberg hinausgekommen.

Die Hauptstädter hatten am Samstag vor 21 552 Zuschauern gegen die Franken, gegen die sie im fünften Spiel den ersten Punkt erkämpften, schon wie der sichere Sieger ausgesehen. Aber Patrick Erras machte den Ausgleich 14 Minuten vor Ende des dramatischen Spiels noch perfekt. Zuvor hatten Hanno Behrens (5.) und Alessandro Schöpf (66.) für die Gäste getroffen. Die Berliner Treffer erzielten Bobby Wood (21.), Steven Skrzybsky (54.) und Roberto Puncec (58.).

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Kommentieren