Bezirksliga 12: 6. Spieltag, Vorschau & Expertentipp

Drei Partien im Fokus

Sven Krause
15. September 2006, 19:47 Uhr

Gleich auf drei Spiele fokussiert sich an diesem Wochenende das Interesse der Fans in der Fußball Bezirksliga 12. Dabei stehen die beiden Lokalderbys zwischen dem VfB Hüls II und dem TSV Marl-Hüls und des SV Dorsten-Hardt gegen den BVH Dorsten genauso unter Beobachtung wie die Partie zwischen der Spvgg. Erkenschwick II und Preußen Hochlarmark.

Unter der Woche dabei im Kreispokal ein Team für eine Überraschung, das im Ligabetrieb bis jetzt noch nicht wirklich viel gerissen hat und immer noch auf den ersten Saisonsieg wartet. Im Pokal warf der FC/JS Hillerheide den Verbandsligisten und großen Favoriten SG Herten-Langenbochum aus dem Wettbewerb. Keine Frage, dass FC/JS-Coach Jürgen Wielert jetzt darauf setzt, dass seine Mannschaft auch endlich in der Liga ihr Leistungspotenzial abruft (siehe Interview).

Doch die Musik spielt an der Tabellenspitze derzeit woanders gemacht. Dabei gastiert der aktuelle Tabellenführer - das Team mit dem besten Angriff der Liga, - der TSV Marl-Hüls, bei der vielleicht talentiertesten Mannschaft, der Reserve des VfB Hüls. „Die Partie hat was und auch wenn der TSV als Tabellenführer zum Badeweiher reist sind sie nicht Favorit. Dafür ist der VfB einfach zu stark”, analysiert Preußen Hochlarmarks Trainer Karsten Quante.

Ebenfalls eine offene Partie erwartet Quante beim zweiten echten Lokalderby in Dorsten, wenn der sehr gut gestartete Aufsteiger BVH Dorsten die Platzhirsche vom SV Dorsten-Hardt nur allzugerne ärgern würde. „Auch hier gibt es keinen echten Favoriten, denn beide haben in dieser Saison schon sehr starke aber auch eher schwache Spiele gezeigt. Wobei der SV mehr unter Druck steht und fast gewinnen muss, um bei der Musik dabei zu bleiben.”

Ähnliches gilt letztlich auch für die Quante-Elf, die bei der Reserve der Spvgg. Erkenschwick - die auf alle Fälle Verstärkung aus dem Oberliga-Kader bekommen wird, da das Wölper-Team schon am Freitag gespielt hat - ebenfalls gewinnen muss. Dabei stellen die Preußen aktuell die beste Deckung der Liga und diese soll, obwohl sie unter der Woche vier Treffer gegen den FC 96 Recklinghausen im Kreispokal kassieren musste, auch in Erkenschwick zum Erfolgsgaranten werden.

Den 6. Spieltag tippt Karsten Quante (Trainer Preußen Hochlarmark)

Autor: Sven Krause

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren