Der 1. FC Köln empfängt am Mittwochabend (19.30 Uhr) im heimischen Franz-Kremer-Stadion Rot-Weiss Essen zum Nachholspiel des 2. Spieltags.

1. FC Köln II

Große Vorfreude auf RWE

Krystian Wozniak
15. September 2015, 15:35 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Der 1. FC Köln empfängt am Mittwochabend (19.30 Uhr) im heimischen Franz-Kremer-Stadion Rot-Weiss Essen zum Nachholspiel des 2. Spieltags.

"Wir freuen uns alle auf dieses Duell. Erst Aachen zuhause, jetzt Essen unter Flutlicht, das sind die Spiele, auf die man sich in der Regionalliga freut", erklärt Martin Heck, Trainer des 1. FC Köln II.

Am Sonntag besiegte der FC-Nachwuchs die Alemannia und strotzt vor dem Spiel gegen RWE natürlich vor Selbstvertrauen. Heck tritt dennoch auf die Euphoriebremse: "Auch wenn Essen nicht gut gestartet ist und zu diesem Zeitpunkt sicherlich in der Tabelle höher zu erwarten wäre, sind sie gegen uns der Favorit. Wir werden alles abrufen müssen, um Essen in Gefahr zu bringen. Meine Jungs freuen sich auf dieses Spiel."

Mit aktuell zwei Siegen, drei Remis und zwei Niederlagen sind die Kölner bescheiden in die Spielzeit gestartet. Doch Heck sieht seine Mannschaft auf dem richtigen Weg. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass sich nicht nur die Reserve des FC schwer tut, auch Schalke 04 II und allen voran Borussia Dortmunds Zweitvertretung haben aktuell einige Probleme in der Regionalliga West. "Die Liga ist wirklich sehr eng und das ist nicht nur so dahergesagt. Wir sind aktuell weder zufrieden noch unzufrieden. Unser Ziel ist es, die Klasse zu halten und die Mannschaft weiterzuentwickeln, da sind wir auf einem guten Weg und diesen wollen wir am Mittwoch gegen Rot-Weiss Essen fortsetzen", erzählt Heck.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren