Über den Saisonstart sollte sich der TuS Haltern mit drei Siegen nicht beklagen können. Trainer Sven Hozjak ist jedoch nicht gänzlich zufrieden.

TuS Haltern

"Es kommen noch keine 100 Prozent!"

Helena Sommer
03. September 2015, 13:22 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Über den Saisonstart sollte sich der TuS Haltern mit drei Siegen nicht beklagen können. Trainer Sven Hozjak ist jedoch nicht gänzlich zufrieden.

Mit drei Siegen und neun Punkten und einer Tordifferenz von 7:1 belegt der TuS Haltern nach dem 3. Spieltag den zweiten Tabellenplatz. Zunächst startete die Truppe von Trainer Sven Hozjak mit knappen Siegen gegen den SC Preußen Lengerich und Westfalia Gemen (je 1:0). Mit dieser Ausbeute war der Coach jedoch nicht zufrieden. Im letzten Spiel wiederum putzen die Halterner den SV Herbern mit 5:1 vom Platz.

"Es kommen noch keine 100 Prozent", beklagt der Haltern-Trainer. Insgesamt ist er zwar zufrieden mit den neun Punkten, die Mannschaftsleistung sei aber noch nicht ganz rund. Dies liege unter anderem daran, dass 13 neue Spieler aus der Jugend kamen. Zudem ist der Teamgeist der Mannschaft noch nicht richtig gewachsen. so agieren ihm einige Spieler noch viel zu egoistisch, statt sich in den Dienst des Teams zu stellen: "Die Spieler haben sich der Priorität des Teamgedankens unterzuordnen", erklärt Hozjak

TuS-Mittelstürmer [person=7826]Vargin Der[/person] sahnt derzeit für seine Mannschaft mit 100 Prozent Torbeteiligung ab. In den vergangenen Spielen erzielte er fünf Treffer und war an zwei weiteren beteiligt. Hozjak ist zufrieden mit Ders Leistung, betont jedoch: "Mir ist es egal, wer die Tore schießt. Hauptsache wir schießen sie."

Der nächste Gegner heißt Hammer SpVg II. Die letzten beiden Spiele verlor die Mannschaft von Oliver Gottwald 0:2 gegen den BSV Roxel und SV Burgsteinfurt.

Autor: Helena Sommer

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren