Der Essener Amateurfußballer Omar Allouche wird nicht wie erwartet Profi beim libanesischen Erstligisten Nejmeh Beirut.

Essen

Omar Allouche zurück aus dem Libanon

Martin Herms
31. August 2015, 16:54 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Der Essener Amateurfußballer Omar Allouche wird nicht wie erwartet Profi beim libanesischen Erstligisten Nejmeh Beirut.

In den vergangenen Wochen weilte der langjährige Keeper des FC Kray, der im Vorjahr für den Bezirksligisten TuS 84/10 Bergeborbeck aktiv war, in seiner Heimat und spielte bei Nejmeh Beirut vor, das vom 67-jährigen Deutschen Theo Bücker - zwischen 1973 und 78 für den MSV Duisburg und 1981 bis 83 für Schalke 04 aktiv - trainiert wird. Obwohl der 29-Jährige ein Vertragsangebot erhielt, entschied er sich dazu, nach Essen zurückzukehren. "Ich konnte mir nicht vorstellen, dauerhaft im Libanon zu leben. In Essen bin ich aufgewachsen und habe meine Familie hier. Deshalb habe ich abgesagt, auch wenn es sportlich eine sehr reizvolle Aufgabe gewesen wäre", sagt Allouche.

Zu welchem Verein es den ehemaligen Regionalliga-Spieler verschlägt, ist bis dato noch ungeklärt. Allouche sondiert derzeit den Markt und ist offen für Anfragen. "Ich höre mir alles an. Die Liga spielt dabei auch keine große Rolle. Ich möchte Spaß haben und etwas mit der neuen Mannschaft erreichen."

Autor: Martin Herms

Kommentieren