Der Ex-Schalker Jefferson Farfan hat mit seiner Vorstellung beim arabischen Klub Al-Jazira für Verwunderung gesorgt.

Farfan

Seltsame Vorstellung bei Al-Jazira

RS
13. August 2015, 22:55 Uhr

Der Ex-Schalker Jefferson Farfan hat mit seiner Vorstellung beim arabischen Klub Al-Jazira für Verwunderung gesorgt.

Wie die "Sport Bild" berichtet, soll Farfan bei der Präsentation beim neuen Klub die arabische Liga mit der deutschen Bundesliga verglichen haben - in einer eher verwundernden Art und Weise.
"Ich bin überrascht, wie talentiert die Spieler hier sind. Der Unterschied zwischen hier und der deutschen Liga ist sehr gering", wird Farfan zitiert.

Der Peruaner, der sieben Jahre lang königsblau trug, glaubt sogar, dass der Wechsel in den Wüstenstaat ein Sprungbrett für seine folgende Karriere sein kann: „Ich habe gesehen, wie die Karriere von Asamoah Gyan hier nochmal Fahrt aufgenommen hat, ich habe gesehen, dass Manuel Lanzini von hier in die Premier League gewechselt ist zu West Ham United. Viele Spieler sind hierher gekommen, um ihre Karriere neu zu starten. Ich werde die nächsten drei, vier Jahre nutzen, um dasselbe zu machen und ein besserer Spieler zu werden."

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren