Der Wuppertaler SV steht nach der Umstrukturierung vor einer enormen Herausforderung.

Wuppertaler SV

"Es wird eine schwierige Saison!"

13. August 2015, 12:07 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Der Wuppertaler SV steht nach der Umstrukturierung vor einer enormen Herausforderung.

Die Vorbereitung
[person=2319]Ercan Aydogmus[/person], die Gataric-Brüder oder Marvin Ellmann – sie sind die letzten Routiniers des WSV und an ihnen wird sich das insgesamt sehr junge Team orientieren. Das weiß auch Neu-Coach Stefan Vollmerhausen: „Ercan ist ein positiver Typ mit viel Erfahrung. Er muss mit den anderen Verantwortung übernehmen und wird es machen.“

Der Torjäger, der sogar Angebote aus der Regionalliga ablehnte, um beim Neuaufbau in Wuppertal mitanzupacken, meint: „Es wird sicher eine schwierige Saison für uns. Wichtig ist, dass wir als Einheit auftreten und jeder bis an seine Grenzen geht. Gelingt uns das, werden wir am Ende weit oben stehen.“

Die Testspiele SV Jägerhaus Linde – WSV 0:3
VfR Wipperfürth – WSV 1:7
WSV – SC Obersprockhövel 11:0
WSV – SV Lippstadt 0:0
WSV – FC Viktoria Köln 0:1
FSV Vohwinkel Wuppertal – WSV 2:2
WSV – Westfalia Rhynern 0:0
Tore: Marvin Ellmann (5), Davide Leikauf (3), Ercan Aydogmus (2), Len Oliver Henson, Jonas Schneider, Timo Krampe, Elsamed Ramaj, Manuel Bölstler, Nico Ryamarczyk (je 1).

Prognose: Der WSV wird sich finden und im nächsten Jahr einen neuen Aufstiegsversuch starten.

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren