Am Samstag (14 Uhr) empfangen die Sportfreunde Lotte den FC Kray.

SF Lotte

Großer Respekt vor dem FC Kray

Krystian Wozniak
13. August 2015, 10:17 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Am Samstag (14 Uhr) empfangen die Sportfreunde Lotte den FC Kray.

Nach dem starken Auftakt gegen Schalke II (2:0) und dem guten Auftritt im DFB-Pokal gegen Champions-League-Teilnehmer Bayer Leverkusen (0:3) hat der Liga-Alltag die Mannschaft vom Tecklenburger Land wieder. Underdog FC Kray, der am 1. Spieltag mit einem 1:1-Remis an der Verler Poststraße auf sich aufmerksam machte, reist ans Lotter Kreuz. "Wir haben das Spiel in Verl gesehen, da hätte Kray auch gewinnen können. Ich habe allergrößten Respekt vor dem FC Kray. Dieser Verein mach mit geringen Mitteln sehr viel richtig und wird von Jahr zu Jahr besser. Wir müssen schon eine Top-Leistung bringen, um diesen Gegner niederzuringen", betont Ismail Atalan.

Am Montag analysierte der SFL-Trainer mit seinen Schützlingen noch das 0:3 gegen Leverkusen. "Auch solche Spiele bringen uns weiter, auch im Hinblick auf Kray. Wir müssen uns einfach viel mehr bewegen und immer aktiv sein. Das könnte auch ein Geduldsspiel werden. Deshalb ist es wichtig den Druck hochzuhalten", sagt Atalan.

Dabei werden [person=3981]Alexander Hettich[/person] (Bänderriss) und [person=3468]Tim Wendel[/person] (private Gründe) nicht helfen können.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren