Schreckensmeldung für Viktoria Köln: Die Verletzung von Dennis Malura aus dem Pokalspiel gegen Union Berlin hat sich als schlimmer herausgestellt, als zunächst gedacht.

Viktoria Köln

Dreifacher Wirbelbruch bei Malura

Daniel Sobolewski
10. August 2015, 17:42 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Schreckensmeldung für Viktoria Köln: Die Verletzung von Dennis Malura aus dem Pokalspiel gegen Union Berlin hat sich als schlimmer herausgestellt, als zunächst gedacht.

Was zuerst als starke Prellung am Rücken diagnostiziert wurde, stellte sich nach einem MRT als ein Bruch dreier Querfortsätze der Lendenwirbel heraus. Durch die „Neymar-Verletzung“ - der brasilianische Star erlitt die gleiche Verletzung im Viertelfinalspiel der vergangenen Weltmeisterschaft - fällt der 31-jährige Neuzugang mehrere Wochen aus.

„Das ist eine äußerst unschöne Meldung“, hadert Viktorias sportlicher Leiter Stephan Küsters. „Immerhin sind es glatte Brüche. Er darf sich eine Woche möglichst wenig bewegen und wird uns zwei bis sechs Wochen fehlen.“

Autor: Daniel Sobolewski

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren