TV Voerde

Optimismus nach Sieg bei Stadtmeisterschaft

Maximilian Villis
04. August 2015, 13:11 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Nach sehr überzeugenden Leistungen holte sich der TV Voerde die Stadtmeisterschaft. Dort setzten sich die Voerder auch gegen favorisierte Bezirksligisten durch.

Schon im ersten Spiel gegen den SV Spellen zeigte die Elf von Trainer Torsten Klump, dass mit ihnen in diesem Jahr zu rechnen ist. Dementsprechend erfreut zeigte sich der Voerder Coach: "Gegen Spellen haben wir 35 Minuten lang Gas gegeben. Das war richtig gut. Obwohl wir eine harte Vorbereitung hatten, ist die Mannschaft voll ans Limit gegangen."

Auch die Leistung beim 0:0 gegen den Titelverteidiger und Bezirksligisten aus Friedrichsfeld ist hoch einzuschätzen: "Gegen Friedrichsfeld haben wir die Mannschaft komplett umgestaltet und tief gestanden. Aber auch das hat die Mannschaft sehr gut umgesetzt", sagt Klump.

Das sollte sich im Verlauf des Turniers auch so fortsetzen, sodass die Mannschaft erst im letzten Spiel gegen Möllen den ersten Gegentreffer hinnehmen musste: "Im letzten Spiel hat man gemerkt, wie sehr wir den Pott endlich in den Händen halten wollten", meinte der sichtlich stolze Voerder Coach.

Erfolg gibt Auftrieb für den Saisonauftakt

Die Leistung und der Sieg bei der Stadtmeisterschaft lässt den TV Voerde auch positiv auf den Auftakt in die Kreisligasaison am 16. August blicken. Zudem blieben die Voerder bis dato von größerem Verletzungspech verschont, was ebenfalls ein wichtiger Faktor für einen erfolgreichen Start ist: "Der Sieg gibt sicher Auftrieb für die Saison. Man sieht, dass der Teamgedanke noch fokussierter ist als vorher. Natürlich wollen wir auch wieder oben mitspielen", lautet der Saisonausblick von Trainer Torsten Klump.
Zuvor steht am kommenden Sonntag noch ein Test gegen die A-Jugend von Rot-Weiß Oberhausen an.

Autor: Maximilian Villis

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren