Durch den Wechsel von Filippas Filippou zum SC Velbert schließt sich nach fünf Jahren ein Kreis für ihn und einen SC-Youngster.

SC Velbert

Jugend-Sturmduo endlich wieder vereint

21. Juli 2015, 09:07 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Durch den Wechsel von Filippas Filippou zum SC Velbert schließt sich nach fünf Jahren ein Kreis für ihn und einen SC-Youngster.

Ab der Saison 2015/16 spielt Filippou wieder mit seinem Freund Robin Hilger, der in der vergangen Spielzeit mit 24 Treffern in 26 Spielen in der Landesliga auf sich aufmerksam machte, zusammen im Angriff des Sportclubs. Bereits in der Jugend liefen beide Seite an Seite am Böttinger Platz auf - und das durchaus erfolgreich.

Von den E- bis zu den C-Junioren war das Gespann für erfolgreiche Jahre in der Velberter Jugendabteilung verantwortlich. Gemeinsam wurden drei Kreismeisterschaften, sowie zwei Kreispokalsiege gefeiert. Allein in der C-Jugend schossen nur Hilger und Filippou 28 Tore, sodass beide auch für die Kreisauswahl nominiert wurden. Aufgrund von Unstimmigkeiten innerhalb der Mannschaft entschied sich der mittlerweile 20-jährige Deutsch-Grieche für den Wechsel zum Stadtkonkurrenten SSVg Velbert, für den er 2014 sogar einmal in der Regionalliga auf dem Feld stand, während Hilger beim SC blieb und dort zum Leistungsträger avancierte.

"Auf dem Platz harmonieren wir nach wie vor, weil wir wissen wie der andere tickt. So macht das Fußballspielen Spaß und ich kann es kaum erwarten, dass die nächste Saison beginnt", freut sich der ein Jahr jüngere Hilger, der außerdem verrät: "Wir waren ja auch zusammen in der Schule und sind immer befreundet geblieben." Auch Filippou, der zuletzt nur noch in der U23 der SSVg zum Einsatz kam, freut sich über die Rückkehr zu seinem Jugendverein und erklärt die Gründe für diesen Schritt: "Ich brauchte eine neue Herausforderung. Außerdem habe ich hier bessere Chancen in der ersten Mannschaft zu Einsätzen zu kommen und das Umfeld ist mir auch schon vertraut."

Ob diese erneute Zusammenführung dann in die Oberliga Niederrhein führt, wird sich zeigen. In jedem Fall heißt das Sturmduo des SC Velbert ab demnächst wieder Hilger-Filippou.

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren