Nach Pierre-Emerick Aubameyang hat nun offenbar auch Marcel Schmelzer das konkrete Interesse internationaler Fußballgrößen geweckt.

BVB

"Schmelle" vor Wechsel in die Ewige Stadt?

19. Juli 2015, 12:29 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Nach Pierre-Emerick Aubameyang hat nun offenbar auch Marcel Schmelzer das konkrete Interesse internationaler Fußballgrößen geweckt.

Nach Informationen der italienischen Sportzeitung "La Gazzetta dello Sport" beschäftigt sich der AS Rom konkret mit einer Verpflichtung des Dortmunder Linksverteidigers. Einem Bericht der Zeitung nach soll der italienische Vize-Meister der Vorsaison bereit sein bis zu sieben Millionen Euro Ablöse zu investieren.

Stark verbesserte Flügelläufe

"Schmelle", der bereits seit 2005 für Borussia Dortmund spielt, dürfte sich vom Interesse aus der Ewigen Stadt geehrt fühlen, doch ein Wechsel scheint dem Vernehmen nach eher unwahrscheinlich. Auch wenn der 27-Jährige unter Ex-Trainer Jürgen Klopp in der vergangenen Spielzeit nicht immer erste Wahl war und immer häufiger zu Gunsten von Konkurrent Erik Durm die Bank drücken musste, setzt Neu-Trainer Thomas Tuchel in der Vorbereitung bislang voll und ganz auf Schmelzer auf der linken Abwehrseite. Für den gebürtigen Magdeburger war zuletzt meist ein Einsatz in der Startelf garantiert.

[gallery]5068,0[/gallery]
Schmelzer glänzte unter anderem mit stark verbesserten Flügelläufen und schon drei direkten Torvorlagen. Zwar engagiert sich der bekennende Hundeliebhaber Schmelzer in Italien für ein Tierschutzprojekt, das eng mit italienischen Tierschützern zusammenarbeitet, um die Situation der Straßenhunde vor Ort zu verbessern, doch das dürfte nicht in einen Zusammenhang mit einem möglichen Wechsel zu stellen sein. Der gebürtige Magdeburger besitzt beim BVB noch einen Vertrag bis zum Sommer 2017.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren