Nachdem Ankaragücü die monatliche Rate für die Ablösesumme aus dem Transfer von Stanislav Sestak schuldig geblieben war, ist der Zahlungsfluss wieder aufgenommen worden.

VfL Bochum

Ankaragücü überweist wieder für Sestak

13. Juli 2015, 09:09 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Nachdem Ankaragücü die monatliche Rate für die Ablösesumme aus dem Transfer von Stanislav Sestak schuldig geblieben war, ist der Zahlungsfluss wieder aufgenommen worden.

Die 20.000 Euro monatlich sollen Stück für Stück die Restsumme von 1,9 Millionen Euro abbezahlen.

Fortschritte: Nach Jan Simuneks drittem Einsatz über 45 Minuten freute sich der Tscheche: „Ich bin sehr zufrieden.“

Überbelastung: Eigentlich wollte Michael Maria am Freitag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Der Offensivspieler, der immer noch Kopfschmerzen verspürt, wurde aber von Gertjan Verbeek und dem medizinischen Stab wieder nach Hause geschickt. „Ich soll noch bis nächsten Freitag pausieren und mich erholen“, sagt Maria. Eine genaue Diagnose gibt es noch nicht, aber scheinbar hatte der Youngster seinem Körper zu viel zugemutet.

Entscheidung: Seit Ende letzter Woche gilt es als sicher, dass der VfL im modernisierten Ruhr Park einen neuen Fanshop eröffnen wird. Nach RS-Informationen liegen die Verträge bereits unterschriftsreif auf dem Tisch.

Endspurt: Am Freitag steigt das Testspiel gegen Borussia Dortmund. Bis Samstag waren fast 25.000 der aus Sicherheitsgründen nur zur Verfügung stehenden 28.000 Tickets verkauft. Für das TV-Livespiel bei Sport 1 stehen also nur noch rund 3000 Karten für die Ostkurve zum Verkauf.

Auskuriert: Felix Bastians signalisierte am Wochenende, dass „meine Probleme in der Kniekehle auskuriert sind“. Er soll am Montag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren