Paukenschlag an der Wedau! Der MSV Duisburg hat am Freitagmittag Stürmer Ailton verpflichtet. Der Brasilianer, der zuletzt für Grasshopper Zürich in 13 Partien acht Mal traf, unterschrieb in der MSV-Arena einen Einjahresvertrag mit Option. Zuletzt war der Kugelblitz, der jüngst heftige Schlagzeilen wegen eines Beraterzoffs und massiver Geldprobleme produzierte, bei Hansa Rostock als Neuzugang gehandelt worden. Markant: Der MSV hatte sich aus dem Ailton-Rennen deutlich verabschiedet, nachdem Wunschkandidat Manasseh Ishiaku aus Brügge für rund eine Millionen Euro für vier Jahre gebunden wurde.

MSV verpflichtet Ailton

Im Angriff überdimensional besetzt

tt
13. Juli 2007, 14:47 Uhr

Paukenschlag an der Wedau! Der MSV Duisburg hat am Freitagmittag Stürmer Ailton verpflichtet. Der Brasilianer, der zuletzt für Grasshopper Zürich in 13 Partien acht Mal traf, unterschrieb in der MSV-Arena einen Einjahresvertrag mit Option. Zuletzt war der Kugelblitz, der jüngst heftige Schlagzeilen wegen eines Beraterzoffs und massiver Geldprobleme produzierte, bei Hansa Rostock als Neuzugang gehandelt worden. Markant: Der MSV hatte sich aus dem Ailton-Rennen deutlich verabschiedet, nachdem Wunschkandidat Manasseh Ishiaku aus Brügge für rund eine Millionen Euro für vier Jahre gebunden wurde.

Nun gab es die Trendwende, damit ist der MSV im Angriff überdimensional besetzt. Neben Ishiaku und Ailton tummeln sich Idrissou, Kurth, Daun, Lavric sowie die Nachwuchskräfte Mölders und Terodde um zwei freie Plätze. Daher würde es nicht überraschen, wenn man sich noch von einem Knipser trennt. Angebote für Kurth (Düsseldorf) und Lavric (Auxerre, Nürnberg) flatterten immer mal wieder ins Haus.

Autor: tt

Kommentieren