Begegnet sind sich beide Mannschaften auf dem Platz in dieser Saison nicht.

Oberliga-Relegation

Gemeinsame Vorbereitung auf "Malle"

20. Juni 2015, 09:37 Uhr
Foto: Neumann

Foto: Neumann

Begegnet sind sich beide Mannschaften auf dem Platz in dieser Saison nicht.

Trotzdem dürften die Spieler von Christoph Schlebach am kommenden Sonntag genau wissen, wer im Kampf um den letzten Aufstiegsplatz in die Oberliga gegenüber steht.

Denn sowohl der SV Schermbeck, als auch Kontrahent Westfalia Wickede haben „Delegationen“ nach Mallorca geschickt. Ein Drittel der Jungs ist nach Angaben von Linienchef Schlebach auf der Sonneninsel. Der „Rest“ kann sich mit dem Trainer-Team, das nach der Vizemeisterschaft in der Westfalenliga 1 ebenfalls „Balkonien“ zur Regeneration bevorzugt, in aller Ruhe auf das Relegationsspiel vorbereiten.

Soll der Sonntag für die Feierwütigen also nur eine kleine Unterbrechung der einwöchigen Party darstellen? Der Coach rudert hastig zurück. Zu groß ist der Respekt vor dem Gegner. „Wir nehmen die Relegation als Bonusspiel gern mit“, gibt Schlebach zu Protokoll, lässt aber gleichzeitig durchblicken, dass der SVS dem Spiel dennoch den entsprechenden Stellenwert zukommen lässt. Am Vormittag treffen sich Mannschaft, Trainer und Betreuer zum gemeinsamen Frühstück am Klubhaus. Anschließend geht es mit dem Mannschaftsbus gemeinsam zum Stadion Hohenhorst.

„Das Stadion in Hassel wäre mir lieber gewesen“, schmunzelt der 47-Jährige, der von 2005-2008 als Spielertrainer am Lüttinghof aktiv war und nach einem Jahr bei Westfalia Herne für zwei weitere Jahre zu den Gelsenkirchenern zurückkehrte. „Nur leider können wir das nicht beeinflussen“, schiebt er nach.
Schlebach fehlen in der Relegation Evans Ankomah-Kissi und Max Böninghausen, die im Urlaub sind. „Das war schon lange geplant“, entschuldigt der Linienchef.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren