Die Lüner rüsten für die neue Saison auf. Neuzugänge Nummer acht und neun sind da.

Lüner SV

Zwei A-Junioren kommen an die Kampfbahn

RS
12. Juni 2015, 14:48 Uhr
Foto: Lüner SV

Foto: Lüner SV

Die Lüner rüsten für die neue Saison auf. Neuzugänge Nummer acht und neun sind da.

"Wir haben noch Luft nach oben für ein oder zwei weitere Neue", scherzte am Donnerstagabend LSV-Sportdirektor Hasan Kayabasi. Zusammen mit Trainer Mario Plechaty stellte er die nächsten Neuzugänge für die kommende Saison vor. [person=29278]Phil Rosenkranz[/person] und [person=29279]Luis Asante[/person] kommen aus der A-Jugend des TSC Eintracht Dortmund.

Rosenkranz ist Mittelfeldspieler, den der Coach auf die Position 6 setzten möchte. Bevor er zur Eintracht kam, spielte er beim TuS Eving, in Hombruch und beim VfB Waltrop. Asante wird als Linksverteidiger spielen. Er begann mit dem Fußball beim FC Wellinghofen, kamm dann zur Eintracht, lebte und spielte vier Jahre in Ghana, der Heimat seines Vaters - seine Mutter ist Deutsche - kehrte dann nach Deutschland zur Eintracht zurück.

"Beide hätten auch bei einem Dortmunder Westfalenligisten unterkommen können. Aber auch wir sind als Landesligist eine gute Adresse. Mit den Jungs von der Eintracht haben wir meist gute Erfahrungen gemacht. Sie werden sich schon an die Schnelligkeit und Härte ihrer neuen Klasse gewöhnen", begrüßte Trainer Plechaty das Duo.

Autor: RS

Kommentieren