DFB-Präsident Wolfgang Niersbach ist in das Exekutivkomitee des Fußball-Weltverbandes aufgenommen worden.

DFB

Niersbach in FIFA-Exekutivkomitee aufgenommen

dpa
29. Mai 2015, 17:03 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach ist in das Exekutivkomitee des Fußball-Weltverbandes aufgenommen worden.

Der Einzug in das umstrittene Gremium beim FIFA-Kongress in Zürich als Nachfolger von Theo Zwanziger stand durch die Wahl beim UEFA-Kongress im März quasi fest. Von FIFA-Präsident Joseph Blatter bekam Niersbach eine Nadel als Auszeichnung. FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke begrüßte ihn bei der Ernennung mit den Worten: "Er ist Weltmeister."

Ob der 64-Jährige das Amt auch tatsächlich ausüben wird, ist aber weiterhin unklar. Angesichts des jüngsten Korruptionsskandals hatte sich der DFB-Chef dies offen gehalten, sollte FIFA-Präsident Joseph Blatter im Amt bleiben. An der konstituierenden Sitzung des Gremiums am 30. Mai in Zürich wird Niersbach aber wohl teilnehmen.

Schon vor der Aufnahme Niersbachs hatten sich Ligapräsident Reinhard Rauball, Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge und DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock dafür ausgesprochen, dass Niersbach sein Mandat nicht verfallen lässt. UEFA-Präsident Michel Platini hatte angekündigt, dass sich der europäische Dachverband beraten werde, ob es sogar einen kollektiven Austritt der UEFA-Delegierten aus dem FIFA-Gremium geben könnte. Der Engländer David Gill will sein gerade übernommenes Amt unter Blatter auf keinen Fall ausüben.

Autor: dpa

Kommentieren