David Odonkor - WM-Held mit Abwanderungsgedanken: Der Ex-Dortmunder will nach nur einer Saison offensichtlich den spanischen Erstligisten Betis Sevilla wieder verlassen. Angeblich liegen dem 23-Jährigen zwei Anfragen der türkischen Renommierklubs Fenerbahce und Galatasaray Istanbul vor.

Sevillas Odonkor hegt Abwanderungsgedanken

Bruch mit Berater

janat1
05. Juli 2007, 15:32 Uhr

David Odonkor - WM-Held mit Abwanderungsgedanken: Der Ex-Dortmunder will nach nur einer Saison offensichtlich den spanischen Erstligisten Betis Sevilla wieder verlassen. Angeblich liegen dem 23-Jährigen zwei Anfragen der türkischen Renommierklubs Fenerbahce und Galatasaray Istanbul vor.

Wegen seiner Wechselabsichten ist es zum Bruch mit seinem Berater Kon Schramm gekommen, der dem ehemaligen Dortmunder nach Informationen des Onlinedienstes sportbild.de am Mittwochabend per E-Mail und Brief die Kündigung der vierjährigen Zusammenarbeit mitgeteilt hat.

Hintergrund ist nach Schramms Angaben ein Streit zwischen Odonkor und ihm. Der Offensivspieler hatte Schramm nach dessen Aussage beauftragt, einen neuen Verein zu suchen. Der Vertrag des Angreifers läuft allerdings bis 2011, Betis hatte im vorigen Jahr 6,2 Millionen Euro Ablöse an Borussia Dortmund überwiesen. Schramm war nach Informationen von Sport Bild gegen einen Wechsel und wollte Odonkor zum Bleiben überreden. "Ich war der Meinung, dass es das Beste für David ist, den Vertrag in Sevilla zu erfüllen", sagte Schramm. Weil Odonkor trotzdem auf einen Wechsel gedrängt haben soll, kam es zur Trennung.

Autor: janat1

Kommentieren