Nach dem Abstieg aus der Landesliga gab es bei der SpVg. Bönen ein großes Kommen und Gehen. 13 Spieler verließen den Klub, 12 Neue kamen. Coach André Kracker, Nachfolger von Spielertrainer Andreas Tewes, steht vor einem kompletten Neuaufbau. Allein drei Spieler kehrten dem Verein in Richtung SSV Mühlhausen den Rücken, vier wechselten zur IG Bönen.

Hamm: Neuaufbau bei der Spielvereinigung

Absteiger fängt bei Null an

Felix Guth
05. Juli 2007, 11:37 Uhr

Nach dem Abstieg aus der Landesliga gab es bei der SpVg. Bönen ein großes Kommen und Gehen. 13 Spieler verließen den Klub, 12 Neue kamen. Coach André Kracker, Nachfolger von Spielertrainer Andreas Tewes, steht vor einem kompletten Neuaufbau. Allein drei Spieler kehrten dem Verein in Richtung SSV Mühlhausen den Rücken, vier wechselten zur IG Bönen.

Spielertrainer Tewes sucht sein Glück künftig beim Aufsteiger und Bönener Liga-Rivalen Gurbet Spor Bergkamen. Immerhin verpflichte die SpVg, eine Reihe von Spielern mit mutmaßlich gutem Bezirksliga-Niveau. Unter anderem kamen Thorsten Berger und Benjamin Bruns von Westfalia Rhynern II oder David Wündisch und Recep Bilgic vom Lüner SV. Weiter Zugänge: Tim Kloeter (BSV Heeren), Mike Rinke, Oliver Rothkamp (beide TuS Wiescherhöfen), Ersin Atilgan (VfL Werne), Yassin Nasih (SVF Herringen), Michael Zogmann (Hammer SpVg. II).

Autor: Felix Guth

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren