Drei Wochen bevor das Finale des Kreispokals 2006/2007 gespielt wurde, stehen bereits die Partien der ersten Runde der Spielzeit 2007/2008 im Kreis Herne fest. Vier Teams sind bereits für die zweite Runde qualifiziert, BW Börnig, Wacker Obercastrop, FC Wanne und SG Herne 70 durften sich über ein Freilos freuen. Ehrengast Jürgen Cokelc zog die restlichen 23 Partien. Die erste Pokalrunde muss bis zum 22. Juli gespielt werden.

Kreis Herne: Auslosung 1. Runde Kreispokal

DSC Wanne-Eickel trifft im Topspiel auf FC Frohlinde

stebla
25. Juni 2007, 20:48 Uhr

Drei Wochen bevor das Finale des Kreispokals 2006/2007 gespielt wurde, stehen bereits die Partien der ersten Runde der Spielzeit 2007/2008 im Kreis Herne fest. Vier Teams sind bereits für die zweite Runde qualifiziert, BW Börnig, Wacker Obercastrop, FC Wanne und SG Herne 70 durften sich über ein Freilos freuen. Ehrengast Jürgen Cokelc zog die restlichen 23 Partien. Die erste Pokalrunde muss bis zum 22. Juli gespielt werden.

Ohne Verzögerung begann am heutigen Abend die Auslosung der ersten Runde des DFB-Pokals auf Kreisebene in der Gaststätte Mondschänke in Herne. Der Vorsitzende des Fußballkreises Herne, Reinhold Spohn und Glücksfee Jürgen Cokelc übernahmen die Ziehung der 23 Paarungen. [imgbox-right]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/002/455-2488_preview.jpeg Jürgen Cokelc zog die 23 Partien der ersten Runde[/imgbox]
Richtige Kracherpartien blieben aus, das Topspiel der ersten Runde bestreiten der Verbandsligist DSC Wanne-Eickel und A-Ligist FC Frohlinde. Der Geschäftsführer des diesjährigen Kreispokalfinalisten, Rainer Skiba, war dennoch nicht enttäuscht: „Der FC Frohlinde ist nur ein A-Ligist und es war ein großer Erfolg, das Finale gegen Westfalia Herne zu erreichen. Wir haben gute Leistungen im Pokal gezeigt, aber auch etwas Losglück gehabt. Diesmal müssen wir direkt gegen einen starken Gegner antreten, man kann ja nicht immer Losglück haben. Wir freuen uns in der Saisonvorbereitung gegen die zwei klassenhöchsten Teams aus Herne zu spielen“.

Beim Landesligaaufsteiger VfB Habinghorst freute man sich über das Derby gegen Arminia Ickern: „Die beiden Plätze liegen nur 200 Meter voneinander entfernt, das wird ein schönes Derby. Wir gehen aber klar als Favorit ins Spiel.“

Nach einer guten halben Stunde war das Prozedere wieder beendet und Spohn, der "sehr zufrieden mit dem Ablauf der Auslosung" war, verabschiedete Rolf Sprengel, der sich nach 25 Jahren als Pokalspielleiter zurückgezogen hatte.

Die Spiele im Überblick:

RSV Holthausen - BW Baukau
DJK Elpeshof - SC Westfalia Herne
DJK Falkenhorst - BV Herne-Süd
SpVgg. Horsthausen - Arm. Holsterhausen
Bickern Wanne - SV Sodingen
Firtinaspor Wanne - Yeni Genclikspor
SpVgg. Röhlingh.-Pluto - SV Wanne 11
Adler Rauxel - SV Holsterhausen
Spiel-Club Röhlinghausen - Arm. Sodingen
SG Stephanus - SuS Pöppinghausen
Sportf. Wanne-Eickel - BG Schwerin
ESV Herne - Eintr. Ickern
ASC Leone - TSK Herne
Senlik-Spor Castrop - DJK Wanne 88
VfR Rauxel - Fortuna Herne
SG Castrop - SC Constantin
Arminia Ickern - VfB Habinghorst
FC Herne 57 - Vict. Habinghorst
ETuS Wanne - SV Dingen
Sportf. Habinghorst - RSV Wanne
Bor. Pantringshof - SuS Merklinde
FC Frohlinde - DSC Wanne-Eickel
Emscher Crange - VfB Börnig

Autor: stebla

Kommentieren