Halle Wuppertal

Zwei B-Ligisten für den WSV

03. Januar 2015, 18:55 Uhr

Der erste Tag der 28. Wuppertaler Hallenstadtmesiterschaft blieb ohne größere Überraschungen.

Der Oberligist Wuppertaler SV, der, wie alle gesetzten Teams erst am zweiten Turniertag ins Geschehen eingreift, darf sich auf eine mehr als machbare Gruppe freuen. Mit Viktoria Rott und SF Wuppertal 03 tritt die Richter-Elf gegen den Sechsten und den Dritten der Kreisliga B1 Wuppertal-Niederberg an. Hinzu kommt der ebenfalls gesetzte Bezirksligist FSV Vohwinkel, der auch Ausrichter des diesjährigen Turniers in der Unihalle ist.

Einem Duell mit dem klassenhöchsten Wuppertaler Fußballverein aus dem Weg gegangen ist Bayer Wuppertal. Die Mannschaft von Clark Schworm belegte in der Quali-Gruppe B nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses den zweiten Platz und trifft deshalb in der Endrunde am Sonntag in der Gruppe 3 auf den Cronenberger SC, Jugoslavija Wuppertal, den einzigen gesetzten Kreisligisten und den SV Heckinghausen.

Das erste Spiel am Finaltag bestreiten der TFC Wuppertal, der mit einem Torverhältnis von 17:7 aus vier Spielen bislang eine überzeugende Leistung abrief und der ASV Wuppertal. Anstoß ist um zehn Uhr.

Autor:

Kommentieren