Beinahe-Absteiger SC Berchum/Garensfeld hat nach einer schwierigen Saison für Aufsehen auf dem Transfermarkt gesorgt.

SC Berchum/Garenfeld

Trainer schlägt auf dem Markt zu

Felix Frase
26. Juni 2014, 12:55 Uhr

Beinahe-Absteiger SC Berchum/Garensfeld hat nach einer schwierigen Saison für Aufsehen auf dem Transfermarkt gesorgt.

Um den erneuten Abstieg in die Hagener A-Liga zu verhindern, ist die Mannschaft mit acht Neuzugängen verstärkt worden. Von der TSG Herdecke kommen Christian Hermanowski, Daniel Eisel und Jan Bormann. Innenverteidiger Bormann und Außenverteidiger Hermanowski sollen die zuletzt schwache Defensive verstärken, während Eisel im Mittelfeld neue Impulse setzen soll. Auch vom SV Hohenlimburg stoßen drei Spieler zum SC. Patrick Höppe, Christian Tewes und Bertrand Sowoue gehören ab der kommenden Saison zum Team mit dazu.

Trainer Henes schlug auch bei der SG Grüne zu und verpflichtete den defensiven Mittelfeldspieler Niko Liodis. Um auch den Sturm zu verstärken, kommt mit Steffen Kost von der SG Eintracht Ergste ein offensiver Mann. Außerdem stattete der Verein den jungen Mate Cirko aus der eigenen Jugend mit einem Profivertrag aus. Mit all diesen Neuzugängen wird das Team mit 23 Spielern in die neue Saison starten.

Autor: Felix Frase

Kommentieren