Juventus Turin will weiter ungeschlagen bleiben

as
30. Oktober 2004, 08:46 Uhr

Vor dem neunten Spieltag der italienischen Seria A hat Rekordmeister Juventus Turin einen Fünf-Punkte-Vorsprung auf den Tabellenzweiten AC Mailand. Juve empfängt nun am Sonntag den Fünften Chievo Verona.

In der Serie A hat Juventus einen komfortablen Vorsprung auf den Tabellenzweiten AC Mailand. Am Sonntag empfangen die ungeschlagenen Turiner den Tabellenfünften Chievo Verona. Nach dem 2:0-Sieg über den AS Rom am Donnerstag konnte Juve den Vorsprung auf fünf Punkte ausbauen. Auch in der Champions League konnte die "Alte Dame" aus drei Spielen drei Siege einfahren. "Die Saison ist sehr lang und niemand weiß, wie die Dinge ausgehen werden. Es ist verrückt, so viele Spiele zu haben. Verletzungen bleiben dabei nicht aus", meinte Fabio Capello.

Der AC Mailand, der am Mittwoch gegen Atalanta Bergamo gewann, konnte den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Am Samstag spielt der Titelverteidiger nun bei Sampdoria Genua. Milans Lokalrivale Inter Mailand empfängt am Sonntag Lazio Rom. Ein ganz besonderes Spiel wird es für Roberto Mancini. Der 39 Jahre alte Trainer verließ nach zwei Spielzeiten Lazio und wechselte im Sommer zu Inter.

Adriano ausnahmsweise der "Schuldige"

Die Mailänder verspielten am Mittwoch einen 2:0-Vorsprung gegen den US Lecce noch zu einem 2:2-Remis. Adriano erzielte für Inter den ersten Treffer, doch dann vergab der Brasilianer in der Folge die größten Chancen. "Es ist meine Schuld. Ich hab zwei ganz klare Chancen vergeben. Die zweite Halbzeit war einfach nur schlecht. Ich wollte den Ball einfach nur ins Tor hämmern, aber ich hätte gezielt schießen sollen", sagte der Stürmer nach dem Spiel. Es war schon das zweite Mal, dass die "Nerazzurri" einen solchen Vorsprung verschenkt haben. Nach einer 3:1-Führung in Rom fuhr Inter am Ende mit nur einem Punkt nach Hause.

Der Dritte US Lecce spielt beim AC Florenz, Cagliari Calcio ist beim AS Rom zu Gast.

Autor: as

Kommentieren