Es ist nun fast einen Monat her, dass sich Pinguine-Geschäftsführer Wolfgang Schäfer und Stürmer Alexander Selivanov unter Nutzung ihnen nahe stehender Medien einen Streit über die jeweilige Arbeitsauffassung und Arbeitsausführung geliefert haben. Eine von manchem Anhänger bereits diskutierte Entlassung des Ex-NHL-Spielers aus seinem Vertrag ist aber kein Thema mehr. Inzwischen hat sich Selivanov in einem Oberhausener Krankenhaus einer Operation unterzogen. „Ich werde im Verlauf der Saisonvorbereitung wieder zum Kader stoßen können“, hofft Selivanov auf eine planmäßige Genesung.

KREFELD PINGUINE: Selivanov operiert

Entlassung kein Thema mehr

11. Mai 2007, 14:49 Uhr

Es ist nun fast einen Monat her, dass sich Pinguine-Geschäftsführer Wolfgang Schäfer und Stürmer Alexander Selivanov unter Nutzung ihnen nahe stehender Medien einen Streit über die jeweilige Arbeitsauffassung und Arbeitsausführung geliefert haben. Eine von manchem Anhänger bereits diskutierte Entlassung des Ex-NHL-Spielers aus seinem Vertrag ist aber kein Thema mehr. Inzwischen hat sich Selivanov in einem Oberhausener Krankenhaus einer Operation unterzogen. „Ich werde im Verlauf der Saisonvorbereitung wieder zum Kader stoßen können“, hofft Selivanov auf eine planmäßige Genesung.

Am 23. Juli wird Jiri Ehrenberger erstmals zum Eistraining bitten. Auftritte in der Schweiz und in Dänemark werden dafür sorgen, dass die Spieler bis zur Saisoneröffnung in der Seidenstadt am letzten Wochenende im August etliche Stunden im Reisebus verbringen werden.

Autor:

Kommentieren