Für Rainer Schüttler ist das ATP-Turnier in Houston bereits nach der ersten Runde beendet. Der frühere Australian-Open-Finalist musste sich beim mit 416.000 Dollar dotierten Turnier dem an Nummer fünf gesetzten Vorjahresfinalisten Jürgen Melzer (Österreich) 2:6, 6:3, 1:6 geschlagen geben und verpasste wie schon 24 Stunden zuvor auch Daviscup-Neuling Benjamin Becker (Orscholz) den Sprung ins Achtelfinale.

Schüttler scheitert in Houston

Pleite gegen Melzer

deni1
11. April 2007, 11:13 Uhr

Für Rainer Schüttler ist das ATP-Turnier in Houston bereits nach der ersten Runde beendet. Der frühere Australian-Open-Finalist musste sich beim mit 416.000 Dollar dotierten Turnier dem an Nummer fünf gesetzten Vorjahresfinalisten Jürgen Melzer (Österreich) 2:6, 6:3, 1:6 geschlagen geben und verpasste wie schon 24 Stunden zuvor auch Daviscup-Neuling Benjamin Becker (Orscholz) den Sprung ins Achtelfinale.

Um den Einzug in die zweite Runde kämpft am Mittwochabend noch Lars Burgsmüller, der als "Lucky Loser" für den verletzten Peruaner Luis Horna ins Hauptfeld nachrückte. Der Mülheimer beginnt gegen den US-Qualifikanten Alex Kuznetsov. In der Nacht zum Donnerstag bestreitet auch der an Nummer drei gesetzte Hamburger Tommy Haas sein Auftaktspiel gegen US-Profi Sam Querrey.
Titelverteidiger Mardy Fish (USA) startete mit einem 5:7, 6:2, 7:5-Erfolg über den Argentinier Martin Vassallo Arguello und trifft jetzt auf dessen Landsmann Mariano Zabaleta.

Autor: deni1

Kommentieren