Lutz Radetzki, erster Vorsitzender der Sparte Fußball im Bottroper Sportbund, blickt mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die Bottroper Vereine.

BL 9 NR: Expertentipp

Ein 2:2 im Bottroper Derby?

Thomas Ziehn
21. März 2007, 15:06 Uhr

Lutz Radetzki, erster Vorsitzender der Sparte Fußball im Bottroper Sportbund, blickt mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die Bottroper Vereine.

„Auf der einen Seite ist es natürlich schön, dass wir mit fünf Vereinen dort vertreten sind“, sagte Radetzki, „aber ich finde es ein bisschen traurig, dass wir mit keinem Landesligisten aufwarten können. Leider können wir als Sparte Fußball nicht die Qualität des Fußballs verbessern, aber wir können den Vereinen mit Rat und Tat zur Seite stehen.“

Aus Bottroper Sicht findet das absolute Top-Spiel des 22. Spieltages am Volkspark statt. Ab 15.00 kreuzen hier die beiden Bottroper Stadt-Rivalen Dostlukspor und der VfB die Klingen. „Ein hochinteressantes Spiel“, glaubt Radetzki, „Dostlukspor will oben angreifen und braucht einen Sieg. Der VfB hat sich mit einer beeindruckenden Serie etwas Luft im Abstiegskampf verschafft, ist aber noch nicht ganz durch. Ich tippe auf ein salomonisches 2:2-Unentschieden.“

Sorgenkind Nummer eins ist der SV Rhenania Bottrop, der trotz des überraschenden 1:0-Erfolgs gegen Spitzenreiter PSV Wesel, unter dem Strich steht. „Rhenania hat nun hoffentlich etwas Rückenwind bekommen und wird auch die Aufgabe in Klosterhardt siegreich bestreiten“, so Radetzki. Einzig Bottrop 19 11 räumt Radetzki keine so guten Chancen ein: „Bei den "Zebras" wird es ganz schwer. Ich tippe mal auf ein 3:1 für Blau-Weiß. Der SV darf mich allerdings auch gerne Lügen strafen.“

Autor: Thomas Ziehn

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren