Vor dem Spitzenspiel beim deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München am 31. März entspannt sich bei Bundesliga-Tabellenführer Schalke 04 die personelle Lage. In Gustavo Varela und Peter Lövenkrands nahmen zwei weitere zuletzt verletzte Spieler das Mannschaftstraining der Königsblauen wieder auf. Dem Einsatz der beiden Stürmer im Spiel in München steht derzeit nichts im Weg. Am vergangenen Wochenende hatten bereits Angreifer Gerald Asamoah und Abwehrspieler Christian Pander nach jeweils langer Verletzungspause ihr Comeback gefeiert.

Varela und Lövenkrands wieder im S04-Training

Einsatz gegen Bayern steht nichts im Wege

21. März 2007, 11:03 Uhr

Vor dem Spitzenspiel beim deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München am 31. März entspannt sich bei Bundesliga-Tabellenführer Schalke 04 die personelle Lage. In Gustavo Varela und Peter Lövenkrands nahmen zwei weitere zuletzt verletzte Spieler das Mannschaftstraining der Königsblauen wieder auf. Dem Einsatz der beiden Stürmer im Spiel in München steht derzeit nichts im Weg. Am vergangenen Wochenende hatten bereits Angreifer Gerald Asamoah und Abwehrspieler Christian Pander nach jeweils langer Verletzungspause ihr Comeback gefeiert.

Varela hatte sich am 10. Februar beim 2:0-Sieg der Gelsenkirchener gegen Hertha BSC Berlin das Knie verdreht und sich daraufhin in seinem Heimatland Uruguay einer Meniskusoperation unterzogen. Der Däne Lövenkrands hatte vor gut einem Monat einen Bänderriss im Sprunggelenk erlitten.

Autor:

Kommentieren