Die Dallas Mavericks mit dem deutschen Superstar Dirk Nowitzki haben einen tadellosen Februar hinter sich gebracht und in der nordamerikanischen Profiliga NBA den 13. Sieg in Folge eingefahren. Die Texaner gewannen bei den Minnesota Timberwolves mit 91:65 und bleiben mit 48 Siegen bei 9 Niederlagen bestes Team der Liga.

Dallas Mavericks im Februar ungeschlagen

Nowitzki wieder überragend

28. Februar 2007, 10:06 Uhr

Die Dallas Mavericks mit dem deutschen Superstar Dirk Nowitzki haben einen tadellosen Februar hinter sich gebracht und in der nordamerikanischen Profiliga NBA den 13. Sieg in Folge eingefahren. Die Texaner gewannen bei den Minnesota Timberwolves mit 91:65 und bleiben mit 48 Siegen bei 9 Niederlagen bestes Team der Liga.

Nowitzki war mit 23 Punkten und 14 Rebounds einmal mehr der überragende Spieler auf dem Parkett. Dallas, allein im Februar zehnmal erfolgreich, wurde der Sieg praktisch auf dem Silbertablett überreicht, da die Timberwolves mit nur 29,6 Prozent verwandelter Wurfversuche einen negativen Vereinsrekord aufstellten. Mavericks-Coach Avery Johnson schrieb dies allerdings auch der guten Verteidigungsarbeit seiner Mannschaft zu: `Das war sicher eine unserer besten Defensivleistungen der Saison. Gepaart mit der schwachen Tagesform des Gegners kam es zu diesem überzeugenden Sieg.´

Die Mavericks, die erst um zwei Uhr morgens in Minneapolis eingetroffen waren, lagen von Beginn an in Führung und gerieten in der einseitigen Partie nicht ein einziges Mal in Gefahr. Im zweiten Spielabschnitt erlaubten sie den Timberwolves sogar nur acht Punkte. Dies war auch für Forward Jerry Stackhouse die Vorentscheidung zum Sieg: `Zu diesem Zeitpunkt klappte einfach alles. Selten war es so einfach, ein Spiel zu gewinnen.´

Autor:

Kommentieren