Hallo Jörg Kessen, Trainer des DSV 1900, wie ist denn das Testspiel gegen Heimaterde Mülheim gelaufen?

Nachgefragt bei Jörg Kessen, Trainer des DSV 1900

ag
22. Januar 2007, 15:26 Uhr

Hallo Jörg Kessen, Trainer des DSV 1900, wie ist denn das Testspiel gegen Heimaterde Mülheim gelaufen?

Hallo Jörg Kessen, Trainer des DSV 1900, wie ist denn das Testspiel gegen Heimaterde Mülheim gelaufen?
Sehr gut, wir haben 1:0 gewonnen, ich bin sehr zufrieden. Vor allem weil die jungen Akteure meines Teams hervorragend aufgespielt haben. Wir hätten aber auch höher gewinnen können.
Wie ist dieses Freundschaftsmatch denn überhaupt einzuschätzen?
Wir haben gegen einen ambitionierten Bezirksligisten gespielt, der ganz oben in der Tabelle steht. Deshalb bin ich umso erfreuter, dass wir dort gewonnen haben. Zumal wir die „alten“, erfahrenen Spieler komplett draußen gelassen haben. Da waren bestimmt knapp 200 Jahre auf der Ersatzbank (schmunzelt).
Haben Sie so den „Jungen“ ein Zeichen gegeben?
Ja, damit sie sehen, dass auch sie Verantwortung und Führungsqualitäten übernehmen müssen. Gerade von Leuten wie Gianni Campanella, Tobias Kästner, Tacettin Kocao und Lars Schneider will ich in der Rückrunde mehr sehen. Sie sollen den „Alten“ ruhig Feuer unterm Hintern machen.
Am Mittwoch wartet dann die Amateure des MSV Duisburg...
Nicht mehr als ein weiteres Vorbereitungsmatch. Dennoch erwartete ich von meinen Jungs, dass wir da noch einen Schritt mehr machen und an die gute Leistung anknüpfen.

Autor: ag

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren