Unter der Woche siegte Adler Osterfeld im Kreispokal gegen dem Kreisligisten Glückauf Sterkrade mit 5:0.

OSTERFELD: Ohne Sommerfußball auswärts punkten

ag
17. September 2006, 09:06 Uhr

Unter der Woche siegte Adler Osterfeld im Kreispokal gegen dem Kreisligisten Glückauf Sterkrade mit 5:0.

Unter der Woche siegte Adler Osterfeld im Kreispokal gegen dem Kreisligisten Glückauf Sterkrade mit 5:0. Ein guter Aufgalopp für das Match in Walbeck: „Die Jungs aus dem zweiten Glied, die da gespielt haben, haben eine sehr gute Leistung gezeigt. So müssen wir uns auch in der ersten Mannschaft präsentieren, diszipliniert spielen. Das wichtigste ist die Einstellung, dann ist alles möglich“, freut sich Günter Schlipper und pocht auf diese Tugenden, die seine Mannschaft gegen Kleve aber nicht immer umsetzten konnte: „In der ersten Hälfte haben wir quasi Sommerfußball gespielt, das Match war hektisch und sehr zerfahren. Letztendlich haben wir aber dann doch verdient gewonnen. Das zählt.“

Und Siege brauchen die „Adler“ aus Oberhausen, auch um ihre Zielsetzungen zu untermauern. „Wir können noch besser spielen. Wer wie wir die Ambitionen hat, oben mitzuspielen und unter die ersten sechs Teams zu kommen, der muss auch heute den SV Walbeck schlagen“, erklärt „Schlippinho“ und legt nach: „Das ist ganz wichtig, damit wir auch den Kontakt nach oben nicht verlieren und uns dort festsetzen. Dafür müssen wir aber auch auswärts mal etwas mitbringen, als nur Niederlagen. Daheim haben wir eine weiße Weste, aber auf des Gegners Platz sind wir bisher ohne jeden Punkt. Das gilt es zu ändern.“

Autor: ag

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren